Denkmalschutz
3 Anbieter

zu den Anbietern
(3)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen Anbieter bezüglich einer Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Denkmalschutz? Hier finden Sie eine Auswahl von Schulen sowie Kurse, Lehrgänge und Seminare zum Thema Denkmalschutz:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Denkmalschutz: Baudenkmäler schonend umnutzen und restaurieren

Der Denkmalschutz ist ein sehr abwechslungsreiches und sensibles Tätigkeitsfeld, bedeutet doch die Reparatur und Restauration von Baudenkmälern auch gleichzeitig den Erhalt von geschichtlichen Zeugnissen. Aus diesem Grund ist es selbstverständlich auch ausserordentlich wichtig, über eine fundierte Ausbildung zu verfügen, die einem die Feinheiten und Finessen lehrt, mit deren Hilfe es möglich ist, historische Denkmäler fachmännisch zu schützen und langfristig zu erhalten.

 

Wer sich im Denkmalschutz weiterbilden möchte, dem steht mit dem MAS (Master of Advanced Studies) in Denkmalpflege und Umnutzung ein hervorragender Aufbaustudiengang zur Verfügung. Dieser Aufbaustudiengang vermittelt ein breit gefächertes Wissen und zeigt geeignete Methoden zur Pflege und zum Schutz auf. So liegen die Schwerpunkte dieses MAS-Studiengangs hauptsächlich auf der materiellen Konservierung, der planerischen Leitung und rechtlichen Grundlagen. Aber auch der wirtschaftliche Schutz durch Nutzung, sowie der Restaurierung sind wichtige Themenbereiche. Für Architekten, die sich auf Altbausanierungen spezialisiert haben, stellt dieser Denkmalschutz-Studiengang eine ebenso grosse Bereicherung dar, ebenso für Spezialisten aus der Denkmalpflege. Der Studiengang dauert zwei Jahre und setzt sich aus einzelnen Certificate of Advanced Studies (CAS)-Modulen zusammen. Diese können bei Interesse meist auch unabhängig vom MAS besucht werden.

 

Der Master of Advanced Studies in Denkmalpflege und Umnutzung kann von Personen besucht werden, die sich mit dem Denkmalschutz befassen und über ein abgeschlossenes Studium in Architektur, Kunstgeschichte, Ingenieurwissenschaften oder einem verwandten Fachgebiet verfügen. Sollten auch Sie sich für diesen oder einen anderen Studiengang interessieren, so erhalten Sie hier auf www.ausbildung-weiterbildung.ch umfangreiche Informationen. Finden Sie geeignete Fachhochschulen und nehmen Sie mit Ihnen ganz einfach und unverbindlich Kontakt auf. Im Handumdrehen erhalten Sie Post oder eine Email mit weiterführenden Unterlagen als PDF und können sich ganz in Ruhe von zu Hause aus entscheiden, welche Schule und welcher Studiengang in Denkmalschutz oder einem fachverwandten Bereich für Sie der richtige ist.


Fragen und Antworten

Der MAS in Denkmalschutz ist in Module unterteilt, die einzeln besucht und abgeschlossen werden können. Jedes Modul umfasst fünf Präsenztermine innerhalb von fünf Wochen, so dass Sie bis zum Abschluss des MAS Denkmalpflege und Umnutzung mindestens zwei Jahre Studiendauer einrechnen müssen. Sollten Sie die einzelnen Module nicht direkt im Anschluss an die vorangegangenen besuchen wollen, verzögert sich der Studienabschluss entsprechend.

Die Weiterbildungen im Denkmalschutz an Fachhochschulen richten sich vorrangig an Hochschulabsolventen oder Personen mit gleichwertiger Aus- und Weiterbildung aller Fachbereiche. Für den Master in Advanced Studies in Denkmalpflege und Umnutzung sind vor allem Hochschulabsolventen der Ingenieurswissenschaften, der Kunstgeschichte, Architektur oder verwandten Bereichen angesprochen. In beiden Fällen können auch Berufspraktiker nach einer Eignungsabklärung zum Nachdiplomlehrgang oder Nachdiplomstudium zugelassen werden.

Der MAS in Denkmalschutz respektive Denkmalpflege und Umnutzung wird mit 60 ECTS vergütet.

Ein Bachelorabschluss in Konservierung ist nur bedingt berufsbefähigend. Erst mit dem Masterstudium können Sie im Denkmalschutz in Restaurierungs- und Konservierungs-Projekten nicht nur unter Anleitung, sondern selbständig arbeiten.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren