Bauingenieur / Bauingenieurin: Angebote und Infos von qualifizierten Hochschulen
17 Anbieter

zu den Anbietern
(17)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Bauingenieurwesen Bachelor (FH)?

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Bauingenieur / Bauingenieurin – der Beruf für kreative Köpfe?

Haben Sie die Matur oder die Berufsmaturität abgeschlossen und möchten ein Studium angehen? Interessieren Sie sich für eine Ausbildung als Bauingenieur / Bauingenieurin? Streben Sie einen Hochschul-Titel an und sind kreativ und lösungsorientiert? Dann lohnt sich ein Blick auf die Angebote im Bauingenieurwesen, welche Sie auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch finden. Zahlreiche Fachhochschulen bieten Ausbildungen als Bauingenieur bzw. Bauingenieurin an.

 

Seit der Antike findet man zahlreiche Prägungen, die die Bauingenieure hinterlassen haben. Auch heute wird das Bauwesen von ihnen geprägt. Zahlreiche Gebäude werden von Bauingenieuren geschaffen, wobei gesellschaftliche Aspekte und die Umwelt die Planungen und Vorgehensweise stark beeinflussen. So arbeiten Bauingenieure immer im Interesse der Öffentlichkeit und auch der Natur. Stets streben sie nach einer optimalen und kreativen Lösung.

 

Bauingenieure sind in einem Ingenieur- oder Planungsbüro, einem Bauunternehmen, einer öffentlichen Verwaltung oder im Dienstleistungsbereich tätig. Ebenfalls stehen ihm / ihr zahlreiche Möglichkeiten offen, bei Entwicklungshilfswerken im Ausland tätig zu sein.

Interessieren Sie sich für eine Ausbildung im Bauingenieurwesen? Informationen und Kontakte finden Sie unter www.ausbildung-weiterbildung.ch.


Fragen und Antworten

Nach einer gymnasialen Maturität oder einer Fachmaturität müssen Sie sich zuerst innerhalb eines Jahres ausreichend berufspraktische Kenntnisse im Bauingenieurwesen aneignen, um das Studium zum Bauingenieur oder zur Bauingenieurin beginnen zu können. Ein direkter Zugang nach dem Schulabschluss zum Studium ist demnach nicht möglich.

In der Regel wird von Interessenten und Interessentinnen an einem Masterstudium zum Bauingenieur / zur Bauingenieurin ein Bachelorabschluss / Bachelor of Science in Bauingenieurwesen verlangt.

Die Studienfächer des Studiums in Bauingenieurwesen können je nach Hochschule variieren und sind von den Studenten oftmals zudem frei wählbar (Wahlmodule). Als Beispiel hier der Studienplan für den Bachelor in Bauingenieurswissenschaften der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften:

Englisch, Sprache, Kommunikation und Kultur, Mathematik für Bauingenieure, Diskrete, numerische Mathematik, Physik für Bauingenieure, Baustatik und Festigkeitslehre, Materialtechnologie, Geologie, Hydraulik, Grundlagen Urban Landscape, Grundlagen konstruktives Entwerfen, Massivbau, Stahlbau, Holzbau, Geotechnik, Verkehrswesen, Siedlungswasserbau, Betriebswirtschaftslehre (BWL), Baubetriebstechnik, Technische Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit, Abwassertechnik, Rechtskunde, Baurecht, Bauprojektmanagement, Umwelttechnik im Bauingenieurwesen.

Darüber hinaus können Sie im Studium zum Bauingenieur / zur Bauingenieurin verschiedene Wahlmodule und Seminare im Bauingenieurwesen besuchen und im sechsten Semester zudem Ihre Bachelorarbeit schreiben.

Bei allen Fachhochschulen, an denen Sie sich zum/zur Bauingenieur / Bauingenieurin ausbilden lassen können, handelt es sich um hervorragende Hochschulen, die Ihnen bei Bestehen einen international anerkannten Abschluss verleihen. Für welche Schule Sie sich entscheiden sollten, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, wie beispielsweise auch die Sprachvielfalt, die Sie erlangen möchten. So gibt es beispielsweise zweisprachige Studiengänge, einen Studiengang ausschliesslich auf Französisch oder aber trinational mit Studienjahren in der Schweiz, Deutschland und Frankreich, genauer Strasbourg. Auch ist es für einen Entscheid für eine Hochschule nützlich zu wissen, welche zusätzlichen Studieninhalte Ihnen neben den wissenschaftlichen Grundlagen, den fachspezifischen Grundlagen und der Fachausbildung vermittelt werden. Dies können unterschiedliche Managementkompetenzen und Kommunikationskompetenzen sein, auf die bei jeder Hochschule unterschiedliches Gewicht gelegt wird.

Nicht zu unterschätzen ist bei der Wahl der richtigen Hochschule für ein Bauingenieur-Studium jedoch Ihr ganz persönlicher Eindruck. Nehmen Sie sich nach ausreichender Durchsicht aller Unterlagen, die Sie hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch kostenlos und unverbindlich anfordern können, ausreichend Zeit und besuchen Sie die einzelnen Bildungseinrichtungen vor Ort. Erst wenn Sie die Räumlichkeiten gesehen haben, in denen Sie zukünftig Ihre Tage der Ausbildung zum Bauingenieur / zur Bauingenieurin verbringen werden, erst wenn Sie die Umgebung erkundet haben und die Studien-Atmosphäre aufgesogen haben, ist es Ihnen möglich, auch die richtige Entscheidung zu treffen, die Sie über die mindestens der Jahre, die Sie studieren werden, auch wirklich zufrieden stellt. Vertrauen Sie dabei auf Ihr Bauchgefühl, selbst wenn dies für Sie vielleicht neu sein mag. Schliesslich wissen sie selbst am besten, was Ihnen gut tut.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region