Drucken Drucken ...

Lohnerhöhung nach Abschluss des Lehrgangs «Aussenhandelsfachmann / Aussenhandelsfachfrau (BP)»

Leider hat die Umfrage von Ausbildung-Weiterbildung.ch noch keine Information über die Lohnentwicklung von Absolventinnen und Absolventen der Weiterbildung zum Aussenhandelsfachmann, zur Aussenhandelsfachfrau ergeben.

Sie können aber Ihre Lohnchancen mit dem Lohnrechner des Bundes berechnen. Es kostet Sie nur wenige Klicks und Sie bekommen eine Vorstellung davon, mit welcher Lohnerhöhung Sie nach der Absolvierung des Lehrgangs «Aussenhandelsfachmann / Aussenhandelsfachfrau (BP)» rechnen könnten.

Für die Berechnung spielen sowohl Kriterien wie die Branche, Region und der konkrete Arbeitgeber als auch Ihre persönlichen Merkmale wie Ausbildung, Berufserfahrung und das Alter eine entscheidende Rolle. Gerne zeigen wir Ihnen die Berechnung an  einem Beispiel.

So gehen Sie vor: Klicken Sie unten auf «Salarium - statistischer Lohnrechner» und dann auf den Button «Lohn berechnen»

  • Schritt 1: Geben Sie Ihre Region / Ihren Arbeitsort ein (z.B. Zürich)
  • Schritt 2: Geben Sie Ihre Branche ein (z.B. 46 Grosshandel)
  • Schritt 3: Geben Sie bei Berufsgruppe folgendes ein: 33 Nicht akademische betriebswirtschaftliche und kaufmännische Fachkräfte
  • Schritt 4: Stellung im Betrieb - Wählen Sie „Ohne Kaderfunktion“ aus
  • Schritt 5: Wochenstunden 42
  • Schritt 6: Ausbildung: Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Schritt 7: Geben Sie Ihr Alter ein (z.B. 27 Jahre)
  • Schritt 8: Geben Sie weitere optionale Angaben ein (falls vorhanden und gewünscht)

(Quelle: «Bundesamt für Statistik, BFS»)

Der Beispiellohn in unserer Berechnung liegt bei CHF 6'100.00. Gehen Sie jetzt nochmals auf den Punkt „Ausbildung“ zurück und wählen Sie „Höhere Berufsausbildung / höhere Fachschule“, damit ergibt sich ein neuer Durchschnittslohn von CHF 7’170.00.

Beachten Sie: Die Berechnung ist als Beispiel gedacht und ist immer gerundete Zahl. Wie oben erwähnt, ist der Lohn von verschiedenen Faktoren abhängig und variiert teilweise stark.

Weiteres Beispiel  Aussenhandelsfachmann mit eidg. Fachausweis: CHF 1 Mio. mehr Lohn bis zur Pensionierung

Tom ist 23 Jahre alt und arbeitet als Sachbearbeiter Import in einem international tätigen Handelsunternehmen in Rapperswil-Jona. Für seine Tätigkeit im internationalen Import kennt er die gültigen Rahmenbedingungen, rechtlichen Bestimmungen, Transportmöglichkeiten sowie einzelne Prozessschritte. Das Planen, Organisieren und Abwickeln von Importaufträgen machen Tom grossen Spass. Seine saubere und zuverlässige Arbeitsweise bei der Erstellung und Bearbeitung der notwendigen Dokumente bringen ihm in der Firma viel Anerkennung. Seine gute Kommunikationsfähigkeit hilft ihm beim Kontakt zu Lieferfirmen wie auch bei der internen Zusammenarbeit mit Arbeitskollegen. Tom möchte sich nun zum Spezialisten im Aussenhandelsbereich entwickeln. Dazu macht er eine Weiterbildung zum Aussenhandelsfachmann. Mit der Berufsprüfung kann Tom seine Kenntnisse im internationalen Speditionswesen, Marketing und internationalen Recht vertiefen. Zusatzwissen erlangt er ausserdem in der Exportfinanzierung, Zollwesen und Mehrwertsteuer. Durch den eidgenössischem Fachausweis als Aussenhandelsfachmann kann Tom kompetent und selbstsicher internationale Geschäftsverhandlungen ausführen. Zudem stellt er das termingerechte und fachgerechte Eintreffen der bestellten Güter und Produkte sicher. Nach der Auftragsabwicklung analysiert Tom die Wirtschaftlichkeit gemäss den unternehmerischen Vorgaben. Zudem beurteilt er das Marktpotenzial für den ausländischen Import. Durch den anerkannten Abschluss als Aussenhandelsfachmann hat Tom seine Funktion, seinen Marktwert und seinen Verdienst verbessert. Zudem hat er künftig zahlreiche berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten in allen möglichen Branchen.

Finanzieller Nutzen der Weiterbildung Aussenhandelsfachmann

Tom wird als Aussenhandelsfachmann monatlich CHF 1’893 mehr Lohn erhalten als vorher und dadurch gesamthaft bis zu seiner Pensionierung mindestens CHF 1 Mio. mehr zur Verfügung haben, als wenn er keine Weiterbildung gemacht hätte.

Da in dieser theoretischen Berechnung keine weiteren Lohnerhöhungen, Beförderungen und Sparzinsen berücksichtigt sind, kann sich der Lohn noch deutlich steigern.

Berechnung im Detail

Weiterbildung Aussenhandelsfachmann BP:

  • 12 Monate, berufsbegleitend
  • Schulgeld, Lehrmittel: CHF 12’240 minus CHF 6’120 Bundesbeiträge = CHF 6’120
  • Prüfungsgebühr: CHF 1’560
  • Total Ausbildungskosten: CHF 7’680

Lohndifferenz und Renditeberechnung:

  • Lohndifferenz zwischen der Stelle als Sachbearbeiter Import und der Stelle als Aussenhandelsfachmann: CHF 7’161 - CHF 5’268 = CHF 1’893 pro Monat und CHF 24’609 pro Jahr (13 x CHF 1’893 = CHF 24’609)
  • Die gesamten Ausbildungskosten von CHF 7’680 holt er mit dem höheren Lohn als Aussenhandelsfachmann in genau 4 Monaten wieder herein (CHF 7’680 / CHF 1’893 pro Monat = 4,0 Monate)
  • In den verbleibenden 41 Jahren bis zu seiner Pensionierung (24 bis 65) werden sich diese Mehreinnahmen auf CHF 1’008’969 summieren (41 x CHF 24’609 = CHF 1’008’969)
  • Wenn man von diesen Mehreinnahmen die Ausbildungskosten abzieht, bleibt eine Summe von rund CHF 1’001’289, die ihm zusätzlich zur Verfügung steht (CHF 1’008’969 – CHF 7’680 = CHF 1’001’289)

Quellen:

  • Die Ausbildungskosten entsprechen einem Mittelwert der angebotenen Lehrgänge in der Deutschschweiz.
  • Die Löhne wurden im Lohnrechner des Bundes www.salarium.ch mit folgenden Einstellungen erhoben:
  • Berechnungen als Sachbearbeiter Import vor der Berufsprüfung:
    • Region: Ostschweiz
    • Branche: 45 Handel, Instandhaltung und Reparatur von Motorfahrzeugen
    • Berufsgruppe: 33 Nicht akademische betriebswirtschaftliche u. kaufmännische Fachkräfte
    • Stellung im Betrieb: Stufe 5 ohne Kaderfunktion
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Abgeschlossene Berufsausbildung
    • Alter: 23 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angaben
    • Unternehmensgrösse: 20 – 49 Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 5’268
  • Berechnungen nach der Berufsprüfung:
    • Region: Ostschweiz
    • Branche: 45 Handel, Instandhaltung und Reparatur von Motorfahrzeugen
    • Berufsgruppe: 33 Nicht akademische betriebswirtschaftliche u. kaufmännische Fachkräfte
    • Stellung im Betrieb: Stufe 3+4 Unteres Kader
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Höhere Berufsausbildung, höhere Fachschule
    • Alter: 24 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angaben
    • Unternehmensgrösse: 20 – 49 Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 7’161

(Alle Angaben Stand Januar 2020)

Finden Sie jetzt ein Bildungsinstitut, das den Lehrgang Aussenhandelsfachmann/-frau (BP) anbietet:

Zur Schulübersicht «Aussenhandelsfachmann / Aussenhandelsfachfrau (BP)»

Salarium - Statistischer Lohnrechner 2020