4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Häufige Fragen zu Irisdiagnose (Zert.)

Kann ich eine Ausbildung in der Irisdiagnose auch berufsbegleitend absolvieren?

Die Ausbildung in der Augendiagnose findet meist am Wochenende statt, so dass Sie weiterhin Ihrer gewohnten beruflichen Tätigkeit nachgehen können und samstags und sonntags an Ihrer Ausbildung teilnehmen. Oftmals findet ein solcher Lehrgang nicht wöchentlich statt, sondern alle zwei oder gar nur alle vier Wochen, so dass Sie ausreichend Zeit für andere Dinge neben Beruf und Weiterbildung haben. Erkundigen Sie sich diesbezüglich bitte bei den entsprechenden Schulen und lassen Sie sich die genauen Kursdaten zukommen, bevor Sie buchen.

Ist eine Irisdiagnose schmerzhaft?

Bei der Irisdiagnose, auch Augendiagnose oder Iridologie genannt, handelt es sich um einen nichtinvasiven Eingriff, was bedeutet, dass keine Geräte in das Auge eindringen und die Prozedur daher weder mit Schmerzen noch mit irgendeinem Risiko verbunden ist. Für eine Augendiagnostik wird ausschliesslich ein Irismikroskop oder eine Lupe verwendet, so dass der Irisdiagnostiker die gewünschten Stellen deutlicher sehen kann.

Welche Krankheiten lassen sich mit der Augendiagnose erkennen?

Bei der Augendiagnose werden kleinste Veränderungen der Iris als Indiz dafür gesehen, dass eine Störung in einem der Organe vorliegt. Ähnlich der Akupunktur, bei der bestimmte Regionen in den Füssen für die entsprechenden Organe stehen, kann auch anhand der Iris, ihrer Struktur, Pigmente, Abdunkelungen, Pupillenveränderung und Farbe Rückschlüsse auf Krankheiten und Störungen gezogen werden. Dabei werden vor allem Veränderungen, Defekte und Mangelerscheinungen in folgenden Bereichen diagnostiziert:
  • Stoffwechsel
  • Drüsen
  • Konstitution
  • Durchblutung
  • Bindegewebe
  • Immunsystem
  • Mineralhaushalt
  • Verdauung
  • Organe wie Leber, Herz und Nieren

Kann ich mich im Bereich der Augendiagnose auch ausbilden lassen?

Ja, es besteht die Möglichkeit, dass Sie an einer Schule für Naturheilkunde Ihr Wissen im Bereich der Augendiagnose oder auch Irisdiagnose weiter ausbauen oder grundlegend aufbauen. Dazu gibt es sowohl Ausbildungen, als auch Fortbildungen im Bereich der Augendiagnostik, die sich an Personen mit unterschiedlicher Vorbildung wenden. Eine Ausbildung ist sehr umfangreich und umfasst je nach Schule etwa 150 Stunden Unterricht, der Ihnen ermöglicht, im Anschluss professionelle Krankheitsdiagnosen anhand der Iris eines Patienten zu erstellen.

Suchen Sie einen passenden Anbieter für Ihre Aus- oder Weiterbildung im Bereich der Augendiagnose?

Die Augendiagnose - ein faszinierendes Gebiet

Obwohl die Augendiagnose, auch als Irisdiagnostik oder Iridologie bekannt, bis zum heutigen Zeitpunkt nach Ansicht der meisten Wissenschaftler/innen noch nicht empirisch belegt oder theoretisch begründet werden konnte, ist sie trotzdem ein sehr faszinierendes und spannendes Gebiet der Diagnostik und wird von vielen Heilpraktiker/innen in ihrer täglichen Praxis gerne angewandt.

Irisdiagnostiker bzw. Irisdiagnostikerinnen diagnostizieren aufgrund einer Analyse der Gewebestrukturen systematische (akute und auch chronische) Erkrankungen im menschlichen Körper. Diese Gewebezonen sind bestimmten Reflexzonen des Auges, speziell der Iris, zugeteilt. Gemäss der Lehre der Augendiagnose widerspiegeln sich in der Regenbogenhaut des Auges viele Organe des menschlichen Körpers. Noch so kleine und für einen Laien nicht ersichtliche Veränderungen der Iris in Farbe und Struktur werden somit als Hinweise auf Störungen in den entsprechenden Organen von ausgebildeten Heilpraktiker/innen erkannt.

Möchten Sie in einem Kurs die wichtigen Grundlagen der Iridologie erlernen, um später in Ihrer eigenen Praxis die Augendiagnose einsetzen zu können? Dann finden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch zahlreiche Bildungsanbieter mit dem Lehrgang "Irisdiagnostik", welcher mit einem Zertifikat abgeschlossen wird. Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich online Unterlagen von den einzelnen Schulen. Diese informieren Sie über Dauer, Inhalt und Zielgruppe der Schulung.

Irisdiagnose, Augendiagnostiker, Augendiagnostikerinnen, Augendiagnostikerin, Augen, Iris, Diagnose, Naturheilkunde, Seminare, Seminar, Kurse, Schulen, Lehrgang, Studium, Irisdiagnostik, Weiterbildung, Augendiagnostik, Naturheilpraktikerinnen, Natur, Gesundheit, Krankheiten, Erkennen, Kurs, Schule, Ausbildung, Naturheilpraktiker, Schulung, Homöopathie, Heilpraktik, Heilpraktiken, Iridologie, Workshop

Ausbildung / Weiterbildung Augendiagnose: 1 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für eine Aus- oder Weiterbildung zum Thema Augendiagnose? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante und lohnende Bildungsmöglichkeiten zum Thema Augendiagnose:

NaturheilZentrum AG
Herzlich willkommen beim NaturheilZentrum in Eschen FL - Ihrem Ausbildungszentrum im Vierländereck Liechtenstein - Deutschland - Österreich und der Schweiz!
Seit über 20 Jahren führen wir Kurse im Bereich der Naturheilkunde durch und verfügen heute über ein grosses Angebot in Anatomie/ Schulmedizinische Grundlagen, Astrologie, Bachblüten-, Ernährungs-, sowie Fussreflexzonentherapie, in Homöopathie, Natur- und Pflanzenheilkunde sowie der Schüssler Salze. Treten Sie ein und lassen Sie sich von unserer Welt verzaubern!
Ebenfalls bieten wir Ausbildungen an im Spiritual Healing, als Radiästhetischer Berater (Pendeln), Holistischer Gesundheitspraktiker - die Ausbildung der neuen Zeit, Irisdiagnostik, klassischer Massage und vielem mehr...

Wir führen einmal monatlich einen Meditationsabend durch, haben Homöopathie Weiterbildungstage (auch 1x pro Monat) und diverse Kleinkurse verschiedenster Art im Angebot.
Region: Liechtenstein, Ostschweiz
Standorte: Eschen