Portrait Institut für Lerntherapie AG

Institut für Lerntherapie AG
Aeschstrasse 1
8127 Forch ZH

Standorte: Forch ZH
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.2) Sehr gut 12 12 Bewertungen (91% )
» Detailbewertungen anzeigen
Stärken: Berufsbegleitend / Einziger Anbieter im deutschsprachigen Raum für die Ausbildung zum/zur dipl. LerntherapeutIn ILT / direkter Zugang zu einer höheren Fachprüfung mit eidg. Abschluss
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:

Das Institut für Lerntherapie AG bildet seit 1989 in einer 3,5 jährigen, berufsbegleitenden Ausbildung Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten aus, die Menschen aller Altersgruppen helfen, ihre Lernschwierigkeiten zu überwinden.

Das von Dr. Armin Metzger entwickelte therapeutische Konzept verknüpft Wissen aus den Bereichen der Heilpädagogik, der Psychologie, der Psychotherapie sowie den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung. Die Lerntherapie geht davon aus, dass Lernen Auswirkungen auf die Persönlichkeit und deren Lernprozess hat sowie umgekehrt. Deshalb stellt sie die Person des Lernenden ins Zentrum.

LerntherapeutInnen arbeiten mit einer ganzheitlichen Sichtweise: Sie beobachten den Lernenden im Umgang mit sich selber, mit dem Lerngegenstand und den Beziehungen zu seinem Umfeld. Auf der Basis einer tragfähigen therapeutischen Beziehung gelingt es, gemeinsam ein Konzept zu entwickeln, welches gleichzeitig die Persönlichkeit des Lernenden stärkt und dessen Lernen fördert.

Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gelingt es so, einen Weg aus dem Teufelskreis ihrer Lernschwierigkeiten zu finden, die sich häufig als Konzentrations- und Motivationsprobleme, als Blockaden, als Ängste bis hin zu psychosomatischen Beschwerden zeigen.

LerntherapeutInnen arbeiten eng mit weiteren Fachleuten wie Lehrern, Logopäden, Psychomotoriktherapeuthen, Psychologen, Psychotherapeuten und Ärzten zusammen.

Angebot

Dreijährige berufsbegleitende Weiterbildung mit folgenden Ausbildungsbestandteilen:

  1. Arbeit an der eigenen Person: Psychotherapie/Psychoanalyse (individuell geregelt)
  2. Theorie: Philosophische Anthropologie: Menschenbild, Lernen und Lehren, Lerntheorien und -strategien, Grundlagen des Lernens, Lernpsychologische Aspekte der Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitsmodelle, Lerntypologie, Intra- und interindividuelle Psychodynamik, Seelische Störungen/Neurosenlehre, Störungen und Behinderungen des Lernens, Einführung in die Psychopathologie, Psychopathologie des Lernens und der Familie, Lerntherapie
  3. Technik: Erstinterview / lerntherapeutische Abklärung / Lerntherapie / Gesprächsführung / Beratungsgespräch
  4. Praxis: Hospitieren in Schule/Berufsbildungspraxis und ihren Umfeldern, Fallbesprechung, lerntherapeutische Praxis, Intervision, Lehrsupervision
  5. mündliche und schriftliche Prüfung (Diplomarbeit)

Spezielles

- Die Institut für Lerntherapie AG ist EduQua zertifiziert.      

- Die Lerntherapie ist anerkannt von der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung SGfB, das ILT ist Kollektiv-Mitglied.
  „dipl. Lerntherapeutinnen ILT“ und „dipl. Lerntherapeuten ILT“ sind als Aktivmitglieder der Schweizerischen Gesellschaft für    
  Beratung SGfB dazu berechtigt, den geschützten Fachtitel „BeraterIn SGfB“ oder „Counsellor SGfB“ zu führen. Durch das
  Absolvieren der Höheren Fachprüfung erwerben sie das eidgenössische Diplom „BeraterIn im psychosozialen Bereich“.
 
- Die Lerntherapieausbildung auf der Stufe Fachhochschule beinhaltet (theoretische) 65 ECTS-Punkte, welche nach der Bologna-
  Deklaration berechnet sind.

- Die Lerntherapie ist in einigen Kantonen Teil des Case Managementes.

- Diplomierte LerntherapeutInnen sind im Schweizerischen Berufsverband der dipl. Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten
  (SVLT) zusammengeschlossen.

- Die Bezeichnung "Lerntherapie nach Dr. Metzger" ist geschützt.