4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Wellnessberaterin / Wellnessberater / Wellnesstrainerin / Wellnesstrainer (Zert.)

Wie teuer ist eine Ausbildung zur Wellnessberaterin?

Die Kosten für einen Lehrgang zur Wellnessberaterin oder Wellnesstrainerin können je nach Schule äusserst unterschiedlich hoch ausfallen. Dies hängt nicht zuletzt davon ab, wie umfangreich die Ausbildung aufgebaut ist. Einige Ausbildungen umfassen etwa 150 Lektionen, andere mehr als 450 Lektionen. Demnach erstrecken sich auch die Kurskosten von etwa CHF 5`000.- bis CHF 12`000.-.

Was wird im Lehrgang zur Wellnessberaterin unterrichtet?

Die Inhalte der Ausbildung zur Wellnessberaterin oder Wellnesstrainerin können sehr unterschiedlich sein, abhängig auch von der Dauer und der Ausrichtung des Lehrgangs. So gehört anatomisches und physiologisches Wissen zu den Grundlagen, um die unterschiedlichsten Arten der Massagen erlernen zu können. Welche Massagen dies sind, kann variieren, wobei die klassische Massage sowie die Fussreflexzonenmassage eigentlich zum Standard gehört. Kräuterstempelmassage, Ayurvedische Seidenhandschuh-Massage, Klangmassagen und Aromamassagen können hinzukommen, ebenso wie etliche weitere Massageanwendungen. Neben Massagen gehören auch kosmetische Behandlungen und Beautyanwendungen zu vielen Ausbildungen, ebenso wie selbstverständlich Entspannungstechniken und Übungen zur Stressbewältigung. Viele Ausbildungen schliessen auch Ernährungsberatung mit ein, so dass Sie Ihre Kunden vielfältig beraten und behandeln können. Bäder, Saunen, Wickel, aber auch Bewegung sind weitere Themenschwerpunkte, die jedoch nicht bei allen Kursen umfassend behandelt werden, ebenso wie Beratung, Betreuung, Gesprächsführung, Praxisführung oder Rückenschule. Um den passenden Lehrgang zur Wellnessberaterin zu finden, der Ihren Vorstellungen entspricht, sollten Sie daher von allen angebotenen Schulen die Kursunterlagen bestellen und diese eingehend studieren. Diese erhalten Sie etwa über unser Kontaktformular – kostenlos und völlig unverbindlich selbstverständlich.

 

Kann die Ausbildung zur Wellnessberaterin berufsbegleitend absolviert werden?

Bei einer Ausbildung zur Wellnessberaterin handelt es sich nicht um eine Vollzeitausbildung, sondern um einen berufsbegleitenden Lehrgang, der etwa als Blockkurs durchgeführt wird, bei dem sie jeden Monat freitags bis sonntags einen Kurs besuchen, oder aber als wöchentlicher Kurs, bei dem Sie an einem Wochentag oder samstags am Unterricht teilnehmen. Auch ist es bei einigen Schulen möglich, an zwei Abenden in der Woche den Lehrgang zu besuchen. Die einzelnen Kursmodelle können demnach sehr unterschiedlich sein und ermöglichen es jedem oder jeder, sich für das genau passende Modell zu entscheiden.

Werden bestimmte Zulassungsbedingungen für die Ausbildung zur Wellnessberaterin vorausgesetzt?

Bei den meisten Schulen können Teilnehmende ohne spezielle Vorkenntnisse oder schulische wie berufliche Abschlüsse eine Ausbildung zur Wellnesstrainerin beginnen. Einige Ausbildungsinstitute erwarten jedoch von den Teilnehmerinnen ein Mindestalter von 18 Jahren.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Der Wellnessberaterin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie nach einer Ausbildung mit dem Berufsziel Wellnessberaterin?

Wellnessberaterin: Eine zukunftsorientierte Ausbildung

Wellness ist die dynamische und aktive Form zur Gesundheitsförderung. Mit ihr wird das Wohlbefinden präventiv gesteigert und die Wahrscheinlichkeit, dass man überhaupt krank wird minimiert sich. Das erkennen immer mehr Menschen und nehmen daher zunehmend die Kenntnisse einer Wellnessberaterin in Anspruch. In diesem Beruf können Sie kompetent Auskunft zu Themen wie Wellness Allgemein, Ernährung oder auch Kosmetik, Bäder und Stressmanagement erteilen.

Um sich dieses Wissen selbst anzueignen, besuchen Sie eine entsprechende Weiterbildung. Das grosse Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch ist Ihre Wahl, wenn Sie sich umfassend über verschiedene Schulen und ihre Lehrgänge und Schulungen zur Wellnessberaterin informieren möchten. Sie bekommen einen vertieften Einblick, was alles möglich ist und werden dank den Ratgebern mit Sicherheit die richtige Weiterbildung zur Wellnessberaterin finden.

Wellnessberater, Wellnesstrainer, Wellnesstrainerin, Fitnesstrainer, Fitnesstrainerin, Ausbildung, Schule, Schulung, Kurs, Kurse, Seminar, Seminare, Lehrgang, Training, Trainings, Weiterbildung, Schulen

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Wellnessberaterin: 1 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung bezüglich Wellnessberater/in / Wellnesstrainer/in (Zert.)?

Swiss Prävensana Akademie
Die Swiss Prävensana Akademie ist EDUQUA- und ISO 29990-zertifiziert und von schweizerischen Gesundheitsorganisationen als kompetente und professionelle Fachschule für Erwachsenenbildung anerkannt.

Unseren Studenten bieten wir ein bewährtes Ausbildungssystem an, das sich durch wöchentliche Tageskurse oder 2-Tageskurse (MO/DI oder DO/FR), modularem Unterricht und auf Wunsch individuellem Stundenplan, für berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungen eignet.

Unsere kompetenten Dozenten sind Fachspezialisten aus der Berufswelt. Sie unterrichten sehr motivierend, praxisnah und qualitativ hochstehend. Die vielfältigen Aus- und Weiterbildungen setzen sich aus Theorielektionen, Praxisunterricht und Gruppenarbeiten zusammen.

Wir pflegen die Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsinstitutionen in den sechs Fachbereichen Med. Grundlagen, Medizinische Massage, Naturheilkunde, Fitness + Bewegung, Ernährung und Psychosoziales. Damit sind wir in der Lage, uns ständig dem neusten Wissensstand und dem Marktbedürfnis anzupassen.
Stärken: Bundessubventionen für die Ausbildung Spezialist/in BuG bis zu 9'500 Fr.; OdA BuG akkreditiert; Zulassung zur eidg. Berufsprüfung; Qualicert OK Status; Aufschulungen auf höheren Lehrgang möglich
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Chur, Rapperswil, Zürich, Bern