Lehrgangsbeschreibung «Verkaufsleiter / Verkaufsleiterin mit eidg. Diplom»

Zielgruppe:

  • Personen die die Führung und Planung im Verkaufsinnen- und Aussendienst eines Unternehmens übernehmen und dazu Verkaufskonzepte erarbeiten und realisieren möchten.
  • Dieser Lehrgang ist für Berufsleute geeignet die mit ihrem Verkaufsgeschick Kunden gewinnen, begleiten und betreuen möchten. Er spricht Führungspersönlichkeiten an, welche Freude daran haben, Mitarbeiter/-innen zu hohen Leistungen zu motivieren, um die von der Geschäftsleitung gesteckten Marketing- und Verkaufsziele zu erreichen.
  • Dieser vielseitige Lehrgang ist auch eine gute Basis, um in einem internationalen Umfeld, oder auch als Fachausbildner/-in oder Prüfungsexperte/-in tätig zu sein.

Abschluss:

Eidgenössische höhere Fachprüfung

Titel:

Eidgenössisch anerkannter und geschützter Titel

  • Eidg. dipl. Verkaufsleiter / Verkaufsleiterin mit Vertiefungsrichtung «Verkaufsleitung» oder «Key Account Management»

Dauer und Umfang:

  • Die berufsbegleitende Weiterbildung dauert 12 bis 19 Monate.
  • Je nach Anbieter enthält der Lehrgang zwischen 350 und 420 Lektionen, die an zwei Abenden, einem Abend und einem ganzen Tag pro Woche oder alle zwei Wochen den ganzen Freitag und Samstag absolviert werden können.
  • Der Aufwand für den Präsenzunterricht beträgt zwischen 8 und 11 Stunden pro Woche. Der individuelle Zeitaufwand für Selbststudium und Prüfungsvorbereitung beträgt im Durchschnitt weitere 4 Stunden pro Woche.

Voraussetzungen für die Zulassung zur eidg. höheren Fachprüfung:

  • Eidgenössischer Fachausweis als Verkaufsfachmann/-frau (BP)
  • Oder Diplom einer eidg. höheren Fachprüfung
  • Oder Diplom einer höheren Fachschule, Fachhochschule oder Hochschule
  • Und mindestens drei Jahre Praxis in leitender und/oder objektverantwortlicher Funktion im Verkauf

Oder

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ einer mindestens dreijährigen beruflichen Grundbildung
  • Oder Diplom einer anerkannten Handelsmittelschule / Fachmittelschule oder ein Maturitätszeugnis
  • Und mindestens sechs Jahre Praxis im Verkauf, davon drei Jahre in leitender und/oder objektverantwortlicher Funktion

Vermittelte Kompetenzen:

Die Absolventen bzw. Absolventinnen lernen, Verkaufs-, Vertriebs-, Marketing- oder Key-Account-Strategien zu entwickeln und umzusetzen. Sie werden während der Ausbildung mit Fallbeispielen, Theorie und Präsentationen darauf vorbereitet, um sie danach in die Praxis umzusetzen. Ebenfalls sind sie fähig, eine Verkaufsorganisation zu führen und aufzubauen, sowie die gesteckten Massnahmen erfolgreich umzusetzen.

Themenschwerpunkte:

  • Management (Budget, personelle Führung, Veränderungsprozesse)
  • Markt, Umfeld und Trends (Marktforschung, Trendforschung)
  • Marktleistung gestalten (Sortimentsgestaltung, Preisgestaltung, Innovationen)
  • Marktbearbeitung realisieren (Geschäftsbeziehungen, Kommunikationsinstrumente, Distribution)
  • Offerten erstellen, präsentieren, verhandeln, Abschlüsse tätigen   

Verkaufsleitung:

  • Verkaufsstrategie entwickeln
  • Verkaufsprozess steuern (Umsatzplanung, Absatzplanung, Verkaufsaktivitäten)

Key Account Management:

  • Projekte leiten und Lösungen entwickeln
  • Kundenbeziehung gestalten

Kosten:

  • Lehrgangsgebühren: Fr. 13´000.- bis Fr. 17´450.-
  • Lehrmittel, Schulungsunterlagen und interne Prüfungen: teilweise sind sie in den Kursgebühren enthalten, sonst lieben die um ca. Fr. 900.-
  • Gebühr für die eidgenössische höhere Fachprüfung: Fr. 3´000.-

Seit 1.1.2018 werden die Vorbereitungskurse auf eidgenössische höhere Fachprüfungen vom Bund finanziell unterstützt. Absolvierende dieser Lehrgänge können deshalb nach Ablegen der eidgenössischen Prüfung bis zu 50% der bezahlten Kurskosten zurückerstattet bekommen.

In Härtefällen werden die Bundesbeiträge ausnahmsweise auch im Voraus ausbezahlt. Weitere Informationen dazu sind auf www.sbfi.admin.ch zu finden.

Folge-Weiterbildungen im Anschluss an den Verkaufsleiter / die Verkaufsleiterin mit eidg. Fachausweis:

Es sind diverse Weiterbildungsmöglichkeiten an Fachhochschulen, Universitäten oder Fachorganisationen möglich, zum Beispiel:

  • Dipl. Betriebswirtschafter bzw. Betriebswirtschafterin (HF) (Höhere Fachschule)
  • Bachelorf of Science in Betriebsökonomie (FH) (Fachhochschule)

Verschiedene Nachdiplomstudiengänge an einer Höheren Fachschule oder Fachhochschule, z.B.:

  • MAS in Dienstleistungsmanagement
  • MAS in Innovationsmanagement
  • MAS in Marketingmanagement
  • MAS in Customer Relationship
  • MAS in Unternehmensführung

Unterlagen bestellen:

Möchten Sie sofort bei den Anbietern dieses Lehrgangs Prospekte und Unterlagen bestellen und von unserer Bildungs- und Schulberatung profitieren?


Dann nutzen Sie den folgenden Link:

» Schulen, die Lehrgänge Verkaufsleiter/in (HFP) anbieten