Spanisch
48 Anbieter

zu den Anbietern
(48)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine Sprachschule bezüglich Spanisch? Hier haben Sie eine Auswahl von verschiedenen Sprachschulen sowie Sprach-Kurse, Seminare und Lerngänge für Spanischlernen.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Spanisch: Sprachkurse für alle Stufen

Spanisch (español, castellano) gehört wie Italienisch, Französisch oder Portugiesisch zu den romanischen Sprachen. Wie all diese Sprachen geht es auf das Vulgär-Latein, welches im Alltag von den römischen Soldaten gesprochen wurde, zurück.

 

Spanisch wird heute weltweit von ungefähr 360 Millionen Menschen gesprochen. Damit liegt es auf Platz vier. Am weitesten verbreitet ist Spanisch in Süd- und Mittelamerika.

 

Die spanische Schriftsprache entwickelte sich vor allem aus der in der zentralspanischen Region Kastilien gesprochenen Variante der romanischen Sprachen. Deshalb wird es in Spanien selbst meistens als „castellano“ (Kastilisch) bezeichnet. In Lateinamerika hingegen ist der Begriff „español“ (Spanische Sprache) gebräuchlich.

 

Spanisch ist absolut eine Weltsprache. Diese zu sprechen ist heutzutage ein grosser Vorteil. Nicht nur bei Reisen in die zahlreichen spanischsprachigen Länder, sondern auch im Umgang mit Geschäftspartnern aus Spanien und Lateinamerika. Auf www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie Informationen und Schulen, welche empfehlenswerte Spanischkurse anbieten.


Fragen und Antworten

Die meisten Sprachschulen hier in der Schweiz oder bei Sprachaufenthalten beispielsweise in Spanien bieten verschiedene Spanischkurse an, unter denen Sie genau den auswählen können, der zu Ihren Zielen und Wünschen passt. In der Regel stehen Standard-, Intensiv-, und Diplomkurse bei den meisten Sprachschulen auf dem Programm. Standard- und Intensivsprachkurse unterscheiden sich dabei vor allem durch die Anzahl der Lektionen, die Sie pro Woche besuchen. Diplomkurse bereiten Sie auf spanische Sprachdiplome vor. Diese Spanischkurse finden alle in einer Gruppe statt, zu täglich oder wöchentlich festgelegten Zeiten über einen genau definierten Zeitraum hinweg. Bei einigen Sprachschulen haben Sie jedoch auch die Möglichkeit, öffentliche Spanischkurse zu besuchen, der über keinen festgelegten Start- und Endtermin verfügt, sondern fortlaufend neue Kursteilnehmer hinzu kommen oder den Kurs beenden.

Doch ist eine Sprachausbildung nicht nur in Gruppen oder in den Räumlichkeiten der Schule selbst möglich. So werden immer häufiger auch Privatkurse und Coachings gebucht, die einem Sprachinteressierten ermöglichen, nach seinen Bedürfnissen und in seinem eigenen Tempo den Kursplan vorzugeben und so effizient und schnell eine Sprache umfassend zu erlernen. Für Unternehmen, welche einen Teil Ihrer Mitarbeiter in Spanisch schulen möchten, sind sogenannte Firmenkurse optimal. Der Seminaranbieter entwickelt mit Ihnen als Verantwortlichen das Schulungskonzept, so dass Ihre Mitarbeiter genau das erlernen, was Sie für Ihre tägliche oder ausseralltägliche Arbeit benötigen und das alles, ohne dabei auf andere Personen Rücksicht nehmen zu müssen. So profitieren nicht nur die Teilnehmer, sondern das ganze Unternehmen von diesem Spanischkurs.

Darüber hinaus finden Sie immer wieder Spezialkurse, wie Online-Sprachkurse, Spanischkurse wie Spanisch 50+, also für Personen ab 50 Jahren, Sprachkurse für Familien, Spanisch und Flamenco.

Um sich zu einer der fünf DELE-Prüfungen (Diplomas de Español como Lengua Extranjera) anzumelden, die vom Instituto Cervantes organisiert werden, benötigen Sie nicht viele Voraussetzungen. In einem Diplomkurs einer Sprachschule für ein Spanisch-Diplom lernen Sie alles, was Sie benötigen, um die Prüfung zu bestehen und erhalten zudem alle Informationen, um sich termingerecht anzumelden. Dennoch ist es sinnvoll, bereits jetzt einige wesentlichen Punkte über das Spanisch-Diplom zu erfahren:

  • Nachweis der Staatsangehörigkeit (Spanisch darf dort nicht offizielle Landessprache sein)
  • Personen aus spanischsprachigen Ländern, deren Wohnort in einem nicht-spanischsprachigen Land ist, müssen nachweisen dass: Spanisch nicht Muttersprache eines oder beider Elternteile ist, nicht die zuerst erlente Fremdsprache und nicht Sprache des alltäglichen Gebrauchs ist, sowie die schulische Ausbildung nicht, auch nicht teilweise in dieser Sprache stattfand.

 

Spanisch können Sie in vielen Ländern lernen, in denen diese Sprache offizielle Landessprache ist, doch meist bieten Sprachschulen nur eine Auswahl dieser Länder an, für die das grösste Interesse herrscht. Meist sind dies folgende Länder für Spanisch Sprachreisen:

  • Spanien
  • Bolivien
  • Costa Rica
  • Argentinien
  • Kuba
  • Ecuador
  • Peru
  • Guatemala
  • Kolumbien
  • Mexico
  • Panama
  • Chile
  • Dominikanische Republik

Sollten Sie Interesse daran haben, in einem anderen Land einen Spanischkurs zu besuchen, so ist es ratsam, sich an Sprachinstitute zu wenden, die individuelle Spanisch Sprachreisen organisieren und für Sie auch Sprachschulen in anderen, als den beliebtesten Reiseländern zu finden.

Es gibt sogenannte Konversationskurse, die von vielen Sprachschulen angeboten werden und in denen Sie fast ausschliesslich die mündliche Kommunikation Spanisch-Sprechen üben. Dazu werden beispielsweise Lektüren gelesen, Bücher besprochen oder zu ganz unterschiedlichen Themen eine Diskussion vorangetrieben. Solche Spanisch-Konversationskurse werden jedoch in der Regel ausschliesslich für Personen angeboten, welche bereits über fundierte Sprachkenntnisse verfügen und als Fortgeschrittener gelten. Anfänger beginnen in der Regel mit herkömmlichen Sprachkursen, in denen sie schrittweise an diese Fremdsprache herangeführt werden, die Grammatik üben und den Wortschatz aufbauen, den es benötigt, um überhaupt eine Unterhaltung führen zu können.

Auch Sprachkurse für den Urlaub bestehen zum Grossteil aus mündlicher Kommunikation zum Spanisch-Sprechen, wobei diese trotz allem nicht unter die Rubrik "Konversationskurs" fallen und nicht für Fortgeschrittene, dafür aber sehr gut für Anfänger geeignet sind. Sollten Sie also einen Kurs suchen, in dem Sie ausschliesslich Ihre sprachliche Ausdrucksweise und Aussprache verbessern können, kommen Konversationskurse in Spanisch für Sie am ehesten in Frage.

Jede Sprachschule bietet unterschiedliche Sprachkursmodelle an, die wiederum nach Sprachniveaus unterschieden werden, damit es Angebote für Spanisch von Anfänger bis Fortgeschrittene gibt. Diese sind Europaweit einheitlich, so dass Sie bei jeder Schule dieselben sechs Stufen vorfinden. Unterschieden wird zwischen A1, A2, B1, B2, C1 und C2. Jede Stufe kennzeichnet einen genau definierten Wissensstand und kann mithilfe von Tests ermittelt werden. Solche Sprachtests für das Spanisch können Sie bei der Sprachschule ablegen, bei der Sie einen Sprachkurs "Spanisch für Anfänger oder Fortgeschrittene" besuchen möchten, aber auch bei vielen anderen, da sie meist online absolviert werden können. Bei Sprachreisen wird Ihr Leistungsniveau oftmals vor Ort in einem Einstufungstest ermittelt. Sollte dieser sich trotz allem als nicht für Sie geeignet erweisen, können Sie jederzeit die nächsthöhere, aber auch die vorangegangene Stufe besuchen. Auf diese Weise ist sicher gestellt, dass Teilnehmer von Kursen Spanisch von Anfänger bis Fortgeschrittene weder über- noch unterfordert sind und den Spanischkurs besuchen, in dem Sie am meisten lernen können. Dies ist bei herkömmlichen Sprachkursen in der Schweiz meist nicht der Fall (von Ausnahmen einmal abgesehen), so dass Sie bereits vor der Anmeldung sehr genau wissen sollten, welchem Niveau Sie angehören. Führen Sie also einen Sprachtest immer exakt und ohne Hilfsmittel durch. Denken Sie bei der Wahl eines Kurses daran, dass sich die Niveauangaben immer auf die Stufe beziehen, die Sie nach Beendigung des Kurses erreicht haben werden, nicht auf die, die Sie bereits innehaben. Zeigt ein Sprachtest auf, dass Ihre Kenntnisse in Spanisch sich auf Sprachniveau A2 befinden, so wählen Sie einen B1 Kurs aus, also das nächsthöhere Niveau.

Nicht alle Sprachschulen bieten Gruppen- oder Familiensprachkurse zum Spanisch lernen an, dennoch finden Sie immer wieder genau solche Angebote, sowohl hier in der Schweiz, als auch in Sprachschulen im Ausland. Familiensprachkurse sind meist kürzer, als herkömmliche Kurse und sind von Schule zu Schule unterschiedlich aufgebaut. Häufig werden zuerst die bereits vorhandenen Kenntnisse jedes einzelnen Familienmitglieds ermittelt, so dass eine Einstufung vorgenommen werden kann, wobei in der Regel zwischen Erwachsenen und Kindern unterschieden wird. Dies liegt zum einen daran, dass für Kinder und Erwachsene ein unterschiedliches Lerntempo geeignet ist und sich auch die Inhalte des Gelernten unterscheiden. Selbst wenn Sie also einen Familiensprachkurs zum Spanisch lernen buchen, werden Sie häufig nicht die komplette Zeit zusammen von den Lehrkräften unterrichtet, sondern entweder einzeln oder in einer Ihrem Kenntnisstand entsprechenden Gruppe. Da diese Angebote jedoch derzeit nur vereinzelt vorzufinden sind, lohnt es sich, bei Interesse die entsprechenden Sprachschulen zu kontaktieren und sich detaillierte Angaben über den Ablauf und das Organisatorische geben zu lassen, damit Sie möglichst schnell genau die Spanisch-Schule finden, die Ihre Wünsche erfüllen kann.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Spanisch - Diplomkurse  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Westschweiz , Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Spanisch - Standardkurse  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Westschweiz , )
Spanisch Intensivkurse   ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Westschweiz , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Spanisch für Stellensuchende  ( Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Westschweiz , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Spanisch - Privatkurse/Coaching  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Westschweiz , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Spanisch Spezialkurse   ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Spanisch - Sprachreisen/-Aufenthalte  ( Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Liechtenstein , Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Tessin , )
Spanisch - Firmenkurse  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Westschweiz , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, )
Gymnasium: Schwerpunkt Spanisch  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)