Ausbildung / Weiterbildung Pflegekind aufnehmen

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine Bildungsinstitution mit Ausbildungen oder Weiterbildungen für Paare, welche ein Pflegekind aufnehmen möchten?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie zahlreiche Kursangebote für Paare, welche bereits Pflegekinder haben oder solche aufnehmen möchten:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Pflegekinder aufnehmen - eine grosse Verantwortung mit zahlreichen Anforderungen

Die Zahl der heutigen Pflegekinder liegt momentan in der Schweiz bei rund 15000 - Tendenz steigend... Praktisch alle dieser Pflegekinder kommen aus schwierigen Verhältnissen, haben eine schwere Vergangenheit hinter sich und befanden sich zeitweise in einer Gefährdungslage. Viele von ihnen haben Beeinträchtigungen verschiedenster Art erlebt, mussten teilweise schwere Verluste verzeichnen und schwere Defizite erfahren. Ihre Verletzungen aus den Beziehungen der Vergangenheit sind oft lange spürbar. So konnten sie in der Vergangenheit wichtige Entwicklungsaufgaben nicht bewältigen - was sie auch bis ins Jugend- oder Erwachsenenalter spüren können. Ihre Geschichte ist gezeichnet von Überforderung und Leidensdruck. Deshalb brauchen sie ein Zuhause mit Geborgenheit, Sicherheit, Konstanz, Vertrauen, Verlässlichkeit und Liebe. 

Wer Pflegekinder aufnehmen möchte stellt sich also grossen Herausforderungen, aber auch der grossen Chance, einem Kind oder Jugendlichen ein Zuhause zu bieten, das es so dringend braucht. Diese Aufgabe erfordert ein hohes Mass an Zeit, Geduld, Energie, Verantwortung und Sozialkompetenz. Pflegeeltern oder Paare, welche in der Zukunft Pflegekinder aufnehmen möchten, haben die Möglichkeit, in einerm Kurs über wichtige Themenbereiche geschult zu werden. Kurse schulen (angehende) Pflegeelern in den Bereichen der Sozialpädagogik, der Entwicklungspsychologie und der Bindungstheorie. Auch Themen wie die innere Haltung, Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, Partizipation, Gesprächsführung, Krisen und Kriseninterventionen, schwierige Erziehungssituationen, Deeskalation, Umgang mit Widerstand, Traumatas, psychiatrische Störungsbilder, Persönlichkeitsentwicklung, Psychohygiene sind Bestandteil solcher Kurse.

Möchten Sie Pflegekinder aufnehmen oder haben Sie bereits eines oder mehrere Kinder aufgenommen und möchten Sie Sicherheit im  Umgang gewinnen? Dann informieren Sie sich über die aktuellsten Kursangebote in Ihrer Region und bestellen Sie kostenlose und unverbindliche Informationsbroschüren direkt über Ausbildung-Weiterbildung.ch!


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Adresse:
Ausstellungsstrasse 36
8005 Zürich
Schule für Sozialbegleitung
Die Schule für Sozialbegleitung in Zürich bietet eine dreijährige berufsbegleitende Grundausbildung für Erwachsene im sozialen Bereich an. Studierende, die die Ausbildung und die eidgenössische Berufsprüfung erfolgreich abschliessen, tragen den geschützten Titel "Sozialbegleiterin / Sozialbegleiter mit eidgenössischem Fachausweis". (Für Fachperson Betreuung und Fachperson Gesundheit besteht die Möglichkeit, eine verkürzte 2-jährigen Ausbildung zu absolvieren.)
Sozialbegleiterinnen und Sozialbegleiter sind Fachleute für die verlässliche Begleitung von Einzelpersonen, Familien und Gruppen in belasteten Lebenslagen. Sie unterstützen Klientinnen und Klienten in der Bewältigung ihres Alltags.
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
eduQua
Sozialberufe Zürich