Lehrgangsbeschreibung «Pflegefachmann / Pflegefachfrau (HF)»

Zielgruppe:

  • Gelernte Fachleute Gesundheit, die sich weiterbilden möchten
  • Berufsleute des Gesundheitswesens mit früheren Ausbildungen, die ihre Kompetenzen mit einem aktuellen Abschluss dokumentieren möchten
  • Quereinsteiger/innen in das Berufsfeld Pflege

Abschluss:

Diplom höhere Fachhochschule

Titel:

Eidg. anerkannter Titel: «Dipl. Pflegfachmann / Pflegefachfrau HF»

Dauer:

Je nach Vorbildung und vorhandener Anstellung gibt es unterschiedliche Ausbildungsmodelle:

  • 3 Jahre Vollzeitausbildung mit integriertem Jahrespraktikum
  • 4 Jahre berufsintegrierte Ausbildung mit einer 60% bis 75% Anstellung in einer anerkannten Institution
  • 2 bis 3 Jahre für Fachleute Betreuung EFZ
  • 2 Jahre für Fachleute Gesundheit EFZ

Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium:

  • Abgeschlossene Berufslehre mit EFZ oder Fachmittelschulzeugnis oder Maturitätszeugnis
  • Physische und psychische Gesundheit
  • Bestandene Eignungsabklärung

Eignungsabklärung:

  • Schriftliche Arbeit = Intelligenztest und Persönlichkeitsbeschreibung
  • Zweitägiges Eignungspraktikum und ärztliche Bescheinigung
  • Eignungsgespräch

Vermittelte Kompetenzen:

Pflegefachpersonen mit einem HF-Abschluss sind in der Lage, die Pflege von Menschen in allen Lebensphasen zu planen, zu leisten und zu unterstützen.
Sie führen mit neuen Patienten / Patientinnen das Eintrittsgespräch, führen die pflegerischen Arbeiten wie das Verabreichen von Medikamenten, Infusionen oder Spritzen aus, versorgen Wunden und wechseln Verbände.

Sie unterstützen Tätigkeiten wie Waschen, An- und Auskleiden oder Essen wenn es notwendig ist, beobachten den Krankheitsverlauf und Heilungsprozess und führen das Patientendossier.

Themenschwerpunkte:

Theoretische Grundsätze und Praktische Krankenpflege

  • Allgemeine Medizin
  • Chirurgie
  • Kinderpflege und Kinderheilkunde
  • Wochen- und Säuglingspflege
  • Geisteskrankenpflege und Psychiatrie
  • Altenpflege und Alterskrankheiten

Medizinisches Grundwissen

  • Anatomie und Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Bakteriologie, Virologie und Parasitologie
  • Biophysik, Biochemie und Radiologie
  • Ernährungslehre
  • Hygiene
  • Pharmakologie

Grundwissen in den Sozialwissenschaften

  • Soziologie
  • Psychologie
  • Verwaltung, Pädagogik
  • Sozial- und Gesundheitsgesetzgebung
  • Berufsrecht

Kosten / Praktikumslohn:

  • Während der drei Jahre werden rund Fr. 38´000 bis 46'800.- Praktikumslohn bezahlt
  • Die Ausbildung ist stipendienberechtigt
  • Für Studierende, die vor Ausbildungsbeginn mindestens 2 Jahre ununterbrochen im gleichen Schweizer Kanton oder in Liechtenstein gewohnt werden die Studiengebühren vom Kanton übernommen (sie betragen ca. Fr. 20´000 pro Jahr).
  • Zusätzliche Semestergebühren welche die Studierenden zu bezahlen haben, betragen je nach Schule und Studienmodell zwischen Fr. 400.- und Fr. 1´000.- pro Semester.
  • Weitere Kosten für Unterrichtsmaterialien, Literatur, Diplomprüfung, Exkursionen etc. betragen um ca. Fr. 2´300.- für die gesamte Ausbildung
  • Alle diese Angaben sind Durchschnittswerte und sollen eine Vorstellung der zu erwartenden Kosten geben. Die präzisen Kosten sind individuell mit der gewählten Schule abzuklären.

Folge-Weiterbildungen im Anschluss an den Studiengang Pflegfachmann / Pflegefachfrau HF:

  • Weiterbildungen von Fachverbänden und Höheren Fachschulen
  • Höhere Fachprüfung (HFP) zum eidg. Diplom als Fachexperte/-expertin für Infektionsprävention
  • Bachelorstudium Fachhochschule, z.B. in Pflege
  • Nachdiplomstudium Fachhochschule, z. B. in Anästhesie, Intensivpflege, Notfallpflege, , Psychiatrie, Gerontopsychiatrie, Operationsbereich, Gesundheitsförderung oder Palliative Care

Unterlagen bestellen:

Möchten Sie direkt bei den Anbietern dieses Lehrgangs Prospekte und Unterlagen bestellen und von unserer Bildungs- und Schulberatung profitieren?
 Dann nutzen Sie den folgenden Link:

» zu den Anbietern