Drucken Drucken ...

Was können Absolventen und Absolventinnen nach Abschluss des Lehrgangs Pflegefachmann / Pflegefachfrau (HF)?

Pflegefachpersonen mit einem HF-Abschluss pflegen, unterstützen und betreuen Patientinnen und Patienten je nach benötigter Pflege und individuellen Bedürfnissen. Pflegefachpersonen HF übernehmen die fachliche Verantwortung im gesamten Pflegeprozess. Sie sind für die Planung, Ausführung, Delegation und Überwachung der pflegerischen Massnahmen zuständig.

So gehören zum Beispiel folgende Aufgaben zum Berufsalltag: Eintrittsgespräche mit Patienten führen, pflegerische Arbeiten wie das Verabreichen von Medikamenten, Spritzen oder Infusionen, versorgen von Wunden oder wechseln von Verbänden. Pflegefachmänner und Pflegefachfrauen unterstützen ausserdem bei Tätigkeiten wie dem Waschen, dem An- und Ausziehen von Kleidern oder beim Verabreichen von Essen. Sie beobachten den Krankheitsverlauf und Heilungsprozess von Patienten und führen das Patientendossier.

Als Vorgesetzte im Bereich Pflege sind Pflegefachmänner und Pflegefachfrauen für die fachliche Ausbildung ihres Personals mitverantwortlich. Sie unterstützen die Studierenden während des Praktikums und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Was für Perspektiven und Nutzen bringt die Weiterbildung?

Die Ausbildung als Pflegefachmann / Pflegefachfrau an einer Höheren Fachschule führt zu einem eidgenössisch anerkannten Diplom. Mit dem Abschluss verbessern Sie Ihre Arbeitsmarktchancen, denn ausgebildete Pflegefachpersonen sind gesuchte Leute. Anschliessend stehen Ihnen weiterführende Ausbildungen wie die Höhere Fachprüfung (z.B. Fachexperte / Fachexpertin für Infektionsprävention im Gesundheitswesen mit eidg. Diplom oder ein Nachdiplomstudium zum Dipl. Expertin/dipl. Experte Intensivpflege NDS HF offen.

Auch ein Studium an einer Fachhochschule ist mit entsprechender Vorbildung als verkürzte Version möglich (z.B. Bachelor of Science in Pflege).

Eine Weiterbildung bringt Sie auch in persönlicher Hinsicht weiter. Sie lernen mit Ihrer Zeit sinnvoll zu haushalten, zu priorisieren und mit Stresssituationen (bei Prüfungsdruck etc.) umzugehen. Ihre Freizeit wird während der Lehrgangsdauer vielleicht ein wenig zu kurz kommen, trotzdem lohnt es sich, in die berufliche Karriere Zeit und Motivation zu investieren. Oft entstehen unter den Teilnehmenden in den Lehrgängen Freundschaften und Sie bauen Ihr berufliches Netzwerk aus.

Direkt zu Anbietern von Lehrgängen