Lieferantenmanagement: Ausbildungen, Weiterbildungen und hilfreiche Informationen zum Thema!
18 Anbieter

zu den Anbietern
(18)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine geeignete Schule für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Lieferantenmanagement, Einkauf und Beschaffung?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche passende Bildungsmöglichkeiten zu diesen Themen:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Lieferantenmanagement - Steuerung von Beziehungen zu Lieferanten

Da jedes einzelne Unternehmen in der Regel auf die eigenen Kernkompetenzen fokussiert, wird automatisch ein grosser Teil der Wertschöpfungskette auf Lieferanten übertragen, was dem gesamten Einkaufsmanagement im Unternehmen ein grosses Gewicht gibt. Einkaufsmanager/innen und Einkaufsleiter/innen tragen also eine immense Verantwortung bei der Beschaffung von Waren und Dienstleistungen, denn beides sollte stets in der bestmöglichen Qualität, zum bestmöglichen Preis, in der richtigen Menge und zum passenden Zeitkunft verfügbar und abrufbar sein.

Zum Lieferantenmanagement gehört einerseits die Bewertung von Lieferanten und deren Auswahl sowie auch die Entwicklung des Niveaus der Leistungen der Lieferanten. Zudem entscheiden Einkaufsmanager/innen, auf welcher Stufe der Wertschöpfungskette ein Lieferant hinzugezogen werden soll. Solides Lieferanten- und Einkaufsmanagement zeichnet sich durch eine systematishe Erfassung sämtlicher Daten aus. Des Weiteren zeigen ausführliche Leistungslückenanalysen dem Unternehmen auf, wo Qualität, Quantität und Effizienz noch gesteigert werden kann. Auch dies ein wichtiger Erfolgsfaktor. Eine reibungslose Lieferantenkommunikation und eine laufende Optimierung sämtlicher (auch abteilungsübergreifenden) Prozesse sind ebenfalls wichtige Ziele des Lieferantenmanagements. 

Das Know-How zum Einkaufsmanagement können Sie in einer Weiterbildung aneignen. Auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie eine hilfreiche Übersicht der wichtigsten Lehrgänge von renommierten Schulen aus der gesamten Schweiz. Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich Informationsunterlagen zu verschiedenen Lehrgängen im Lieferantenmanagement und in anderen Bereichen und profitieren Sie von weiteren gratis Services wie beispielsweise dem kostenlosen Download von hilfreichen Checklisten und Ratgebern.


Fragen und Antworten

Als Lieferantenmanagement wird gemeinhin das aktive gestalten, steuern und entwickeln von Lieferantenbeziehungen bezeichnet, also die Zusammenarbeit mit den Lieferanten. Dabei wird zwischen operativem und strategischem Lieferanten-Management unterschieden. Im operativen Bereich geht es dabei darum, möglichst preisgünstige Ware einzukaufen, im strategischen Bereich eher darum, mittel- und langfristige Beziehungen zu den Zulieferern aufzubauen. Aus diesem mittel- und langfristigen Ansatz ging das Total Supply Management (TSM) hervor, welches als ganzheitlicher Ansatz und moderne Managementmethode gilt. Das TSM vereint zentrale Organisationseinheit, Lieferantenbewertung, externe Lieferantenentwicklung, interne Prozessoptimierung sowie Reporting und Risikomanagement, um eine ganzheitliche Betrachtung der Lieferantenbeziehungen zu erreichen und umzusetzen.

Die Weiterbildung zum Einkaufsleiter mit eidg. Diplom / zur Einkaufsleiterin mit eidg. Diplom vermittelt den Teilnehmenden umfangreiche Qualifikationen, um die Prüfung des Fachverbands für Einkauf und Supply Management zu bestehen und als Einkaufsleiter/in in einer Kaderposition in Unternehmen der Produktion, des Handels oder der Dienstleistungen, ebenso wie in öffentlichen Verwaltungen Verantwortung zu übernehmen. Dazu werden sie umfangreich in den Basismodulen Supply Chain Management, Finanz- und Rechnungswesen, Qualitätsmanagement, Volkswirtschaftslehre, Projektmanagement, Leadership sowie in rechtlichen Kenntnissen geschult. Darauf aufbauend erwerben sie vertiefende Kenntnisse im Beschaffungscontrolling, der Unternehmensführung, der Verhandlungsführung sowie im Beschaffungsmarketing. Weitere Schwerpunkte werden auf das strategische Lieferantenmanagement, IT in der Beschaffung sowie auf internationales Vertragsrecht gelegt. Dem Lieferanten-Management kommt somit eine grosse Bedeutung innerhalb dieser Weiterbildung zu.

 

Die Weiterbildung zum Einkaufsmachmann / zur Einkaufsfachfrau mit eidg. Fachausweis besteht aus acht Modulen: Beschaffungslogistik, Projektmanagement, Beschaffungsstrategien, Preis- und Kostenstrukturanalyse, Finanz- und Rechnungswesen, Beschaffungsmarktforschung (BMF), Supply Chain Management & Nachhaltigkeit sowie Lieferantenmanagement. In letzterem erlangen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein Verständnis für das strategische Lieferantenmanagement, können die Lieferantenbasis segmentieren und anhand von Qualitätsmanagement die Lieferantenleistungen verbessern. Zudem ist es ihnen möglich die Lieferantenbeziehungen zu entwickeln und auch umzusetzen. Lieferantenportfolio, Lieferantenbasis-Management, Beziehungsmanagement sowie Kennzahlen sind daher wichtige Themen innerhalb dieses Moduls.

Je nach Bildungsabschluss und Schule variiert die Dauer der Lieferantenmanagement Weiterbildung mitunter stark. So dauert etwa ein Seminar zur internationalen Beschaffung und rechtlichen Grundlagen zwei Tage, ein Lehrgang zum Einkaufsmanager / zur Einkaufsmanagerin 8 Monate, eine Weiterbildung zum Einkaufsfachmann / zur Einkaufsfachfrau mit Berufsprüfung (BP) und eidg. Fachausweis etwa 13 Monate und ein Vorbereitungskurs auf die Höhere Fachprüfung (HFP) zur Einkaufsleiterin / zum Einkaufsleiter mit eidg. Diplom berufsbegleitend 18 Monate. Die einzelnen Schulen und Bildungsanbieter informieren Sie gerne ganz ausführlich über die exakten Daten der einzelnen Lehrgänge.

 

Das Supply Chain Management mit Aufbau und Zielen sowie die Beschaffung als Einflussfaktor auf den Unternehmenserfolg sind Ziele des Lehrgangs zum Einkaufsmanager / zur Einkaufsmanagerin, ebenso wie die Kenntnis über die Aufgaben und Positionierung innerhalb der Beschaffungslogistik. Auch Lieferantenanfragen und Lieferantenmanagement inklusive Audit, den Beschaffungsprozess sowie die Beschaffungsmarktforschung sind den Absolventen und Absolventinnen nicht fremd, ebenso wir die Durchführung eines Einkaufgesprächs, dessen Vorbereitung und Nachbearbeitung. Zudem wissen Absolvierende um die Grundlagen des Projektmanagements, das Finanz- und Rechnungswesen, das kommerzielle Vertragsrecht in der Beschaffung sowie die Grundlagen des Qualitätsmanagement-Standards ISO. Kompetenzen in Entsorgung, Ökologie und Recycling, in Präsentationstechnik, Rhetorik, Beschaffungsstrategien, Selbstmanagement und Arbeitstechnik runden das Profil der Einkaufsmanager und Einkaufsmanagerinnen ab.


Den richtigen Seminaranbieter finden

Hilfe bei der Wahl des passenden Seminar- oder Trainingsanbieters.

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin Einkauf und Beschaffung (Zert.) (ehemals Assistent / Assistentin Einkauf (Zert.))  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Westschweiz , )
Supplier Quality Management (Zert.)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
Einkaufsfachmann / Einkaufsfachfrau (BP)  ( Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Westschweiz , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, )
Einkaufsleiter / Einkaufsleiterin (HFP) (ehemals Einkäufer / Einkäuferin (HFP))  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Logistik (HF)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Einkauf/Logistik (FH/Uni) (6 Anbieter)