4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu CAS Gartendenkmalpflege (FH)

Aus welchen Modulen besteht der Zertifikatslehrgang in Gartendenkmalpflege?

Fünf Module umfasst der Weiterbildungslehrgang in der Gartendenkmal-Pflege. Diese sind:

  • Grundkurs Gartendenkmalpflege
  • Archivarbeit in der Gartendenkmalpflege
  • Gartenkulturgeschichte in der Praxis an Beispielen von Anlagen in der Schweiz
  • Technik von pflanzlichen und baulichen Elementen in historischen Gärten
  • Umgestaltungsstrategien in der Garten-Denkmalpflege anhand von Beispielen von Anlagen in der Schweiz

Gelten bestimmte Zulassungsbedingungen für den Lehrgang in der Gartendenkmalpflege?

Personen, die sich für eine Weiterbildung in der Gartendenkmalpflege an einer Fachhochschule interessieren, müssen entweder ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine gleichwertige Fachausbildung vorweisen können. Sollten kein solcher Abschluss vorhanden sein, die Interessierten jedoch über umfassende Qualifikationen verfügen, so können sie auch «sur Dossier» aufgenommen werden.

Für wen eignet sich der Weiterbildungslehrgang in Gartendenkmalpflege?

Der Zertifikatslehrgang in der Gartendenkmalpflege richtet sich an Denkmalpfleger und Denkmalpflegerinnen, an Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten, an Restauratoren und Restauratorinnen sowie an fachverwandte Berufsgruppen.

Welchen Nutzen bringt der CAS in Gartendenkmalpflege?

Teilnehmende der Weiterbildung mit Zertifikat erlangen umfangreiches Wissen über die Instrumente, Institutionen und Geschichte der Gartendenkmalpflege und können den Werterhalt historischer Gärten sichern.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie einen passenden Schulungsanbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung im Bereich der Gartendenkmalpflege?

CAS Gartendenkmalpflege: Historische Gärten schützen und pflegen

Was macht einen Garten zu einem historischen Platz? Wenn ein Garten geschützt werden soll, wie erhält oder wie stellt man seinen Wert wieder her?

Gärten verfallen und verwildern schnell, sie verändern sich, wachsen, vergehen und brauchen regelmässige Pflege. Je älter ein angelegter Garten ist, umso wahrscheinlicher ist er nicht mehr in seinem originalen Zustand. Über Jahrzehnte werden Gärten umgestaltet und verändert. Jahre haben klare Konturen und Formen überwachsen und verwildert. Hier setzt die Gartendenkmalpflege an und macht alte und historische Gärten wieder zu dem, was sie mal waren, ohne ihre ursprüngliche Planungsart und Erscheinung zu verändern.

Während dem Certificate of Advanced Studies in Gartendenkmalpflege werden Ihnen folgende Themeninhalte vermittelt:

- Parkpflegewerk

- Inventarisation

- Institutionen und Recht

- Pflege und Erhaltung

Sie lernen, einen alten, verwilderten und historisch wichtigen Garten schonend zu pflegen und dabei möglichst in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild zu halten. Dazu gehört auch ein fundiertes Knowhow über historische Materialverwendung und Pflanzenkunde.

Wenn Ihnen das Kulturgut historischer Gärten am Herzen liegt und Sie sich gerne im Bereich der Gartendenkmalpflege betätigen möchten ist dieser Lehrgang sehr zu empfehlen. Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie weiterführende Informationen über den Studieninhalt und die Anforderungen. Ausserdem besteht auf dem Portal die Möglichkeit, die einzelnen Fachhochschulen unverbindlich für eine kostenlose Beratung oder eine Gratis-Borschüre zu kontaktieren.

Gartendenkmalpflege, Denkmalpflege, Historische Gärten, Historischer Garten, Gartenpflege, Gartenbau, Raumplanung, Raumplaner, Raumplanerin, Denkmalpfleger, Garten, Gärten, Parks, Parkanlagen, Historische Parkanlagen, historische Pflanzenkunde, Ausbildung, Weiterbildung, Schule, Schulen, Studium, Fachhochschulen, Studiengang, Fortbildung, Kurs, Kurse, Seminar, Seminare, Schulungen, Schulung

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Gartendenkmalpflege: 1 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Bildungsanbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Gartendenkmalpflege?
Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie passende Lehrgänge im Bereich der Pflege historischer Gärten:

HSR Hochschule für Technik Rapperswil Weiterbildung
Aktueller Infoabend an der HSR: CAS Software Testing am Dienstag, 12. November 2019, 17:15 Uhr

Die HSR Hochschule für Technik bietet praxisnahe und berufsbegleitende Weiterbildungslehrgänge für Ingenieurinnen und Ingenieure an. Die HSR ist in den Bereichen Informationstechnologie, Technik und Planungswesen führendes Kompetenzzentrum. Bei den verschiedenen MAS-Studiengängen, CAS-Lehrgängen und Kursen steht der Praxistransfer im Vordergrund. In Vorlesungen, Seminaren und Übungen werden moderne Konzepte, Methoden und Technologien sowie die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse an Berufsfachleute vermittelt. Der HSR Campus liegt am oberen Zürichsee direkt am Bahnhof Rapperswil.
Das zur HSR Hochschule für Technik Rapperswil gehörende Institut WERZ in Zug fokussiert seine Aktivitäten auf die effiziente Nutzung von Energie- und Rohstoffen in Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben. Das WERZ bietet am Standort Zug Lehrgänge und Seminare an sowie ein Netzwerk, welches in Bildung, Wirtschaft und Politik breit verankert ist.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Rapperswil, Zug