4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Diplomatenschule Schweiz: 1 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Bildungsanbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung an einer Diplomatenschule Schweiz?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach zahlreiche passende Bildungsangebote zu Themen rund um Applied Diplomacy und Foreign Affairs:

ZHAW School of Management and Law
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
AACSB
swissuniversities
Region: Zürich
Standorte: Winterthur

Häufige Fragen zu CAS Foreign Affairs and Applied Diplomacy (FH)

Was sind die genauen Aufnahmebedingungen des CAS an einer Diplomatenschule in der Schweiz?

Für eine Aufnahme an der Fachhochschule für den Weiterbildungslehrgang CAS in Foreign Affairs & Applied Diplomacy werden von den Bewerbern neben drei Jahren Berufserfahrung und ausreichender Englischkenntnisse zudem ein Abschluss einer Fachhochschule oder Vorgängerschule (HWV, ZHW, HTL), einer Technischen Hochschule oder Universität mit Diplom-, Lizentiat-, Bachelor- oder Masterabschluss oder vergleichbarer Ausbildung erwartet. Über die Zulassungsbedingungen für die Diplomatenschule und das Selektionsverfahren informieren Sie sich bitte direkt auf der der Homepage der Graduate Institute of International and Development Studies.

Wie umfangreich ist ein Lehrgang an einer Diplomatenschule in der Schweiz?

Die Diplomatenausbildung an der Diplomatenschule in Genf erfolgt über die Dauer von etwas mehr als einem Jahr. Lediglich zwei Monate dauert hingegen eine diplomatische Ausbildung an einer Fachhochschule, welche auf Nachdiplomstufe stattfindet und zwölf Unterrichtstage umfasst. 

Für wen eignet sich die Weiterbildung an einer Diplomatenschule in der Schweiz?

Weiterbildungen an einer Diplomatenschule / Fachhochschule können nicht nur von Diplomaten und Diplomatinnen besucht werden, sondern von all jenen, die Aussenbeziehungen pflegen, ausbauen oder aufbauen möchten und in der Politik, Wirtschaft, bei Nicht-Regierungsorganisationen oder Branchenverbänden tätig sind.

Wie ist die Ausbildung an einer FH Diplomatenschule in der Schweiz aufgebaut?

Eine Weiterbildung an einer Diplomatenschule oder ein Weiterbildungslehrgang an einer Fachhochschule können sehr unterschiedlich aufgebaut und ausgerichtet sein. Der CAS „Foreign Affairs & Applied Diplomacy“ beispielsweise setzt sich aus praxisnahen Fallbeispielen, Übungen, Referaten, Simulationen und E-Learning innerhalb zweier Module zusammen. Diese Module unterteilen sich in die Einheiten: „Introduction to Foreign Affairs“, „Workshop: The Diplomatic Parquet“, „Cross-cultural Negotation“, „Workshop: Business & Diplomacy“ sowie in zwei Blöcke mit Excursionen in Brüssel und Genf unter anderen zu EU-Institutionen, der WTO, UNOG, EFTA und Schweizer Repräsentanten in Brüssel.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine renommierte Diplomatenschule Schweiz für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung?

Diplomatenschule Schweiz

Aufgund der starken Globalisierung und den wachsenden Herausforderungen für internationale Akteure aus Wirtschaft und Politik sind Ausbildungen und Weiterbildungen im Bereich der Diplomatie längst nicht mehr ausschliesslich an Diplomaten und Diplomatinnen gerichtet. Wirtschaftsvertreter im internationalen Umfeld wie beispielsweise im Public Affair, Verantwortliche in internationalen Branchenverbänden und Nichtregierungsorganisationen aber auch Verantwortungstragende aus dem politischen Umfeld von Gemeinden, Städten, Kantonen oder dem Bund mit ausländischen Beziehungen können vom Besuch einer soliden Diplomatenschule Schweiz nur profitieren. Internationale Beziehungen jeglicher Art erfordern ein Hohes Mass an Diplomatie, Fingerspitzengefühl, Professionalität und ein sicheres Auftreten. Der CAS Foreign Affairs and Applied Diplomacy (FH) wurde explizit und in erster Linie für oben genannte Vertreter/innen und Verantwortungtragende konzipiert und findet dort seine Anwendung, wo sich politische, wirtschaftliche, rechtliche und geschichtliche Aspekte treffen. Der Weiterbildungsstudiengang richtet sich deshalb an Praktiker/innen mit Herausforderungen auf der Ebene von internationalen Beziehungen. Der Lehrgang ist sowohl im theoretischen wie auch im praktischen Bereich eine Bereicherung und die ideale Voraussetzung für eine erfolgsbringende Tätigkeit im internationalen Umfeld. Er behandelt alle relevanten Strukturformen, Organisationen und Funktionsabläufe der wichtigsten Handlungsurheber im internationalen Umfeld. Auch die schweizerische Aussenpolitik ist ein wichtiges Thema der Weiterbildung. Praktische Verhandlungssimulationen und interaktive Workshops bereichern den Lehrgang auf eine praktische Art und Weise. 

Konkrete Bildungsangebote direkt von einer Diplomatenschule Schweiz und ausführliche Informationen bezüglich den spezifischen Inhalten, die Dauer, die Zulassung und die Kosten des Lehrgangs CAS Foreign Affairs and Applied Diplomacy (FH) finden Sie unter Ausbildung-Weiterbildung.ch. Fordern Sie direkt online bei der gewünschen Diplomatenschule Schweiz umfangreiche Unterlagen an und profitieren Sie zudem von zahlreichen weiteren Services des Bildungsportals für Bildungsinteressierte: Kostenlose, ausführliche und unabhängige Ratgeber und Checklisten, eine unabhängige Bildungsberatung, Angaben zu Informaitonsanlässen u.v.m.