Ausbildung / Weiterbildung
Diakonie Ausbildung: 1 Anbieter

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests

Suchen Sie einen geeigneten Bildungsanbieter für eine Diakonie Ausbildung oder Weiterbildung in Ihrer Region?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach zahlreiche passende Bildungsmöglichkeiten rund um die Diakonie - dem Dienst an und für Menschen!

Adresse:
Rosenbergstrasse 59
9001 St. Gallen
FHS St. Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Weiterbildungszentrum
Das Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen spricht mit seinem vielseitigen Angebot Fach- und Führungspersönlichkeiten aus der Wirtschaft, der Technik, des Gesundheits- und Sozialwesens an. Alle Studien- und Lehrgänge zeichnen sich durch den ausgeprägten Praxisbezug und den hohen Qualitätsanspruch aus.
Stärken: Unser Credo ist, spezifische Anforderungen von Berufen und Branchen zu verstehen. Wir arbeiten deshalb eng mit Partnern aus der Praxis zusammen. Zudem legen wir grossen Wert auf Transferorientierung.
Region: Ostschweiz
Standorte: St. Gallen
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:

Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Fragen-Antworten

Welchen Abschluss erwerben Absolventen und Absolventinnen des CAS Diakonie-Entwicklung (FH)?

Nach erfolgreich bestandener Diakonie-Weiterbildung erlangen Absolventen und Absolventinnen den Abschluss «Certificate of Advanced Studies CAS (FH) in Diakonie-Entwicklung».

 

Gelten bestimmte Zulassungsbedingungen für das CAS Diakonie-Entwicklung (FH)?

Für die Teilnahme an einer Diakonie Ausbildung wird von den Bewerbern und Bewerberinnen eine abgeschlossene Berufsbildung oder ein höherer Bildungsabschluss erwartet, ebenso wie Berufserfahrung im Umfeld der Diakonie. Zudem sollten Teilnehmende der Ausbildung im Arbeitsfeld tätig sein, um das Gelernte in der Praxis direkt anwenden zu können. Sollten Interessierte nicht über die erforderlichen Berufserfahrungen oder Abschlüsse verfügen, können sie nach einer Dossierprüfung individuell zur Weiterbildung zugelassen werden.

 

Auf welche Inhalte legt die Diakonie-Weiterbildung ihre Schwerpunkte?

Die Inhalte des CAS Diakonie-Entwicklung (FH) liegen auf der Gemeinwesen-orientierten Diakonie, der Arbeit an einem konkreten Projekt für die eigene Gemeinde sowie in der Medienarbeit. Dazu werden auch die Methoden der Gemeinwesenarbeit thematisiert, ebenso wie erfolgreiches Krisenmanagement, Bedarfsermittlung sowie die Generierung von Aufmerksamkeit, auch in den neuen Medien. Auch zu den Kernbereichen des diakonischen Auftrags sowie der Rolle eines Diakons oder einer Diakonin werden die Teilnehmenden des Lehrgangs informiert, ebenso wie über die neusten Entwicklungen im Bereich der Diakonie.

 

Über welche Abschlusskompetenzen verfügen Teilnehmer des CAS Diakonie-Entwicklung (FH)?

Nach Abschluss der Diakonie-Weiterbildung sind die Absolventen und Absolventinnen in der Lage, die sozialen Fragen der Gemeinde zu erkennen und auf kommunale Entwicklungen zu reagieren, die kennen den Bedarf in ihrer Gemeinde und richten ihren diakonischen Auftrag entsprechend danach aus. Auch wissen sie um die Gemeinwesen-orientierte Planung und Durchführung des diakonischen Handelns und wissen, wie sie Gemeindemitglieder aktivieren, beteiligen und ermächtigen. Die Diakone und Diakoninnen wissen nach der Weiterbildung, wie sie Krisensituationen erfolgreich meistern und Eskalationen vermindern oder gar vermeiden können und können Medienarbeit durchführen, um mehr Aufmerksamkeit für ihren diakonischen Auftrag zu erlangen.

 

» alle Fragen anzeigen...

Beschreibung

Suchen Sie eine passende Bildungsinstitution für Ihre Diakonie Ausbildung bzw. Weiterbildung?

CAS Diakonie-Entwicklung - die Diakonie Ausbildung für kirchliche Mitarbeiter/innen in Diakonie-Projekten

Das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen und verschiedenen Bevölkerungsschichten, von Jungen und Alten, Reichen und Armen birgt komplexe und schwierige Herausforderungen. Stichworte wie Armut, Isolation, Fremdenangst, Migration, Arbeitslosigkeit, Integration und Generationsunterschiede sind einige Themen, welche Fachpersonen und Ehrenamtliche während ihrem Engagemenet in kirchlichen Organisationen immer wieder beschäftigen.

Für kirchliche Mitarbeiter/innen wie z.B. Parrpersonen, Pastoralassistenten bzw. Pastoralassistentinnen, Sozialdiakone und Sozialdiakoninnen, für Fachleute im Bereich der Sozialen Arbeit im kirchlichen Umfeld wie auch für ehrenamtliche und freiwillige Mitarbeiter/innen in Verantwortungspositionen von Diakonie-Projekten werden verschiedene Diakonie Ausbildungen und Weiterblldungen angeboten. Ein wichtiges Bildungsangebot in diesem Bereich ist der CAS Diakonie-Entwicklung (FH). Diese Diakonie Ausbildung vermittelt vertiefte Kompetenzen im Bereich der Sozialraumanalyse, im Projektmanagement un Empowerment sowie in der aktiven Förderung und der Selbstbefähigung. Der praxisnahe Weiterbildungsstudiengang ermöglicht den Teilnehmer/innen einen direkten Praxistransfer in eigene Projekte. 

Der Lehrgang besteht aus 20 Präsenztagen, aufgeteilt in 10 Module, die berufliche Tätigkeit kann also auch während dem Studiengang in gleichem Umfang ausgeübt werden.

Für weiterführende Informationen zu den verschiedenen Inhalten der Module dieser Diakonie Ausbildung, für Auskünfte betreffend den Kosten und Durchfürungsterminen besuchen Sie Ausbildung-Weiterbildung.ch. Das umfangreichste Bildungsportal der Schweiz bietet Ihnen einen hilfreichen Überblick und die Möglichkeit, Lehrgangsanbieter direkt online kostenlos und unverbindlich via Anfrageformular zu konsultieren. Bildungsinteressenten profiteren auf der Bildungsplattform ausserdem von umfangreichen und informativen Ratgebern zu aktuellen Bildungsthemen.