4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Büroassistent/in (EBA)

Kann ich nach der Lehre zum Büroassistent EBA auch den Abschluss zum Kaufmann machen?

Bei einem guten Abschluss als Büroassistent EBA / als Büroassistentin EBA besteht die Möglichkeit,  im Anschluss eine Berufslehre zum Kaufmann EFZ / zur Kauffrau EFZ zu beginnen. Dabei müssen Büro Assistenten und Büro Assistentinnen nicht die komplette Ausbildungsdauer für Kaufleute EFZ absolvieren, sondern können in das zweite Ausbildungsjahr einsteigen. Die Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis dauert in diesem Fall demnach nur noch zwei Jahre bis zum Abschluss.

Was lerne ich in einer Ausbildung zum Büroassistenten EBA?

Während der Ausbildung zum Büroassistenten EBA / zur Büroassistentin EBA erlangen die Lernenden vielfältige Fachkompetenzen, wie den Umgang mit Daten, Kunden und Büroeinrichtungen, das Erstellen von Dokumenten und die betrieblichen Abläufe. Sie lernen, wie sie Termine planen und vertiefen ihre Kenntnisse in Deutsch, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie können gut am PC arbeiten, kennen sich mit Präsentationstechnik und verschiedenen Arbeitsmethoden aus, erlernen den Umgang mit Konflikten und kundenorientiertes Verhalten, Teamfähigkeit, korrekte Umgangsformen und steigern ihre Zuverlässigkeit. Sie können nach der Grundbildung zum Büro Assistenten Briefe, Protokolle, Aktennotizen und Emails erstellen, einfache Aufgaben im Rechnungswesen erledigen und kompetent Gespräche mit Kunden und Liederanten führen.

Wie viel verdient man bei der Büroassistent EBA Ausbildung?

Der kaufmännische Verband Schweiz gibt für die zweijährige Grundbildung jährlich Lohnempfehlungen heraus, die jedoch keine Verpflichtung darstellen. Der Lehrvertrag regelt den monatlichen Lohn. Als Empfehlung für die Ausbildung zum Büroassistent EBA / zur Büroassistentin EBA für das Jahr 2018 sieht der Verband für das erste Lehrjahr CHF 770.- und für das zweite Lehrjahr CHF 980.- monatlich vor. Bei anderen Arten der Ausbildung, etwa mit einer rein schulischen Ausbildung im ersten Jahr und einer hauptsächlich praktischen Ausbildung im zweiten Jahrliegt der Praktikumslohn bei etwa CHF 750.- pro Monat. 

Wie oft in der Woche besucht man während der Büroassistent EBA Lehre die Schule?

Im ersten Halbjahr der Ausbildung besucht der angehende Büroassistent EBA an zwei Tagen pro Woche die Berufsfachschule, in den anderen drei Halbjahren lediglich noch an einem Tag in der Woche. Die restliche Zeit verbringt er in praktischer Ausbildung in seinem Ausbildungsunternehmen. Es gibt jedoch noch eine weitere Variante, bei der die schulische Ausbildung nahezu ausschliesslich im ersten Ausbildungsjahr erfolgt und zwar an fünf Tagen pro Woche. Im zweiten Ausbildungsjahr nehmen die Lernenden nur noch an einem halben Tag in der Woche am Schulunterricht teil und absolvieren in der restlichen Zeit ein bezahltes Praktikum.

Suchen Sie einen passenden Anbieter für Ihre Ausbildung zum Büroassistent EBA?

Sehen Sie Ihre berufliche Zukunft als Büroassistent EBA?

Möchten Sie in Zukunft in einem Büro tätig sein und administrative Arbeiten erledigen? Sind Sie (noch) nicht geeignet für eine KV-Lehre und möchten sie vorbereitend oder überbrückend schon auf diesem Beruf Vorkenntnisse und Erfahrungen sammeln? Eine ideale Möglichkeit bietet die Berufsattest-Ausbildung als Büroassistent EBA bzw. Büroassistentin EBA. Die zweijährige Ausbildung beinhaltet ein einjähriges Praktikum und ermöglicht nach erfolgreichem Abschluss einen prüfungsfreien und direkten Übertritt ins zweite Jahr der kaufmännischen Grundbildung des Profils B. Während dem ersten Semester der Ausbildung als Büroassistent EBA / Büroassistentin EBA wird ausschliesslich theoretischer Unterricht absolviert, woraufhin Ende des Semesters eine Standortbestimmung darüber entscheidet, ob der/die Teilnehmer/in zum Praktikum zugelassen wird.

 

Diese interessante Ausbildung steht Jugendlichen wie auch Erwachsenen offen, die sich für die kaufmännische Tätigkeit interessieren und über gute Deutschkenntnisse verfügen sowie die obligatorische Schulzeit abgeschlossen haben. Ein offenes und freundliches Wesen sowie ein grosses Interesse an der Arbeit mit Computern sind ebenfalls sehr wichtig. Der Büroassistent EBA bzw. die Büroassistentin EBA arbeitet in einem Büro als administrative Kraft und erledigt diverse Büroarbeiten sowie Korrespondenz und den Telefondienst.

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Büroassistent EBA: 1 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für eine Ausbildung zum Büroassistent EBA? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche lohnende Bildungsangebote als Büroassistentin / Büroassistent EBA:

NSH Business School
Egal, ob als Erstausbildung mit einem EFZ-Abschluss oder als nebenberufliche Zusatzbildung: Hier bekommst du die nötigen kaufmännischen Grundkompetenzen, um jeden Büro-Job zu stemmen
Region: Basel
Standorte: Basel, Aarau, Bern, St. Gallen, Zug, Zürich Altstetten