Biodiversität: Ausbildung, Weiterbildung, Infos, Anbieter zu biologische Vielfalt

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Möchten Sie eine Ausbildung im Bereich Biodiversität absolvieren? Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos, Tipps und Hilfsmittel zur Weiterbildung.

Wenn Sie sich persönlich zum Bildungsangebot zu biologischer Vielfalt beraten lassen wollen, kontaktieren Sie die Anbieter Ihrer Wahl über den Button mit kostenlosen Informationen – unverbindlich, schnell und einfach.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Tipps und Entscheidungshilfen für die Ausbildungswahl zu «Biodiversität»

Biodiversität was ist das? Die Biodiversität, auch unter der Bezeichnung «biologische Vielfalt» bekannt, liefert die Lebensgrundlage unseres Planeten. Sie umfasst dabei drei Ebenen: die genetische Vielfalt, die Artenvielfalt und die Vielfalt von Ökosystemen, also Lebensräumen. Die Biodiversität befasst sich dabei mit den komplexen Wechselbeziehungen innerhalb und zwischen diesen drei Ebenen.

Diese Biodiversität ist allerdings bedroht. So haben Abholzungen, Umweltverschmutzungen, Monokulturen, invasive Arten sowie auch die globale Klimaerwärmung als die wohl zentralste Erscheinung des Klimawandels, einen negativen Einfluss auf die biologische Vielfalt. Auf der roten Liste der Weltnaturschutz-Union “IUCN“ stehen viele Tiere, die es wahrscheinlich nicht mehr lange geben wird. Darunter fallen Riffbewohner, wie zum Beispiel Schildkröten und Haie, aber auch Tiere, wie Nashörner, Pandabären, Gorillas oder Tiger. Nebst diesen bekannten Tieren gibt es noch zig weiter Arten, wie Vögel, Amphibien oder Nadelbäume, die vom Aussterben bedroht oder es bereits sind.

Immer mehr Akteure versuchen deshalb, beispielsweise mit Initiativen, auf verschiedenen Ebenen diese beunruhigenden Entwicklungen zu thematisieren und auf die Ausarbeitung von entsprechenden Massnahmen für die rechtzeitige Bekämpfung des Artensterbens bzw. für die Bewältigung der Folgen aufmerksam zu machen.

Dies ist allerdings kein einfaches Unterfangen, spielen doch verschiedene Ursachen eine zentrale Rolle bei der Biodiversität bzw. dem Biodiversitätsverlust. Die Nachfrage nach qualifizierten Fachleuten, die über vertiefe theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen bzw. Ausbildung/Weiterbildung auf dem Gebiet der biologischen Vielfalt verfügen, ist entsprechend gross und wird in Zukunft wohl weiter zunehmen.


Fragen und Antworten

Die Biodiversität ist ein über drei Ebenen hinweg dynamisch verflochtenes Komplex. Hierzu gehört nebst der Artenvielfalt auch die genetische Vielfalt sowie die Vielfalt von Ökosysteme.

Demzufolge benötigen die verschiedenen Arten geeignete Lebensräume, also Ökosysteme, um zu Überleben. Des Weiteren ist eine genetische Vielfalt bzw. Variabilität innerhalb der Arten unerlässlich. Die Wechselbeziehungen, welche innerhalb und zwischen diesen Ebenen entstehen und existieren bezeichnet man als funktionale Biodiversität.

Für eine gesunde und natürliche Entwicklung aller Lebewesen und Ökosysteme ist eine intakte biologische Vielfalt Voraussetzung. Sie ist für eine hohe Lebensqualität unabdingbar und von grösstem Wert für Wirtschaft und Gesellschaft. Die Biodiversität ist nicht nur für die saubere Luft und Wasser sowie bewohnbare Landschaften zuständig, sondern ist auch an der Nahrungs-, Kleidungs- oder Energieproduktion massgeblich beteiligt. Des Weiteren steckt sie auch in vielen (pflanzlich basierten) Medikamenten drin. 

Der Biodiversitätsverlust ist deswegen so beunruhigend, weil so die Grundlage für funktionierende Ökosysteme nicht mehr sichergestellt werden kann und somit wichtige Dienstleistungen wie eben stabile Böden oder sauberes (Trink-)Wasser nicht mehr erbringt werden können.

Obwohl die Artenvielfalt Bedeutung sehr hoch ist, ist auch hier ein stetig steigender Verlust zu verzeichnen. Immer mehr Tiere sind vom Ausstreben bedroht oder sind bereits ausgestorben.

Gründe für die sinkende Artenvielfalt und somit auch Biodiversität gibt es viele:  

  • Zum einen der Lebensraumverlust durch Abholzung von Wäldern für die Fleischproduktion und der stetig wachsenden Flächenbedarf für die Landwirtschaft, Siedlungen und Infrastruktur.
  • Zum anderen der stetig steigende Anbau von Monokulturen. Des Weiteren belasten Abfall, Pestizide und Dünger die Böden und Gewässer.
  • Auch die Übernutzung der natürlichen, tierischen und pflanzlichen Ressourcen sowie das übermässige Jagen von Wildtieren und Fischen mit Treibnetzen haben einen zentralen Einfluss auf das Artensterben bzw. den Biodiversitätsverlust.
  • Ebenfalls für die Artenvielfalt Bedeutung bzw. den Verlust der Artenvielfalt zentral ist die, durch die Globalisierung verstärkte Einwanderung fremder Tierarten in bestehende Ökosysteme, die oftmals einheimische Tierarten verdrängen.
  • Biodiversität und Klimawandel: Schliesslich ist an dieser Stelle natürlich auch der Klimawandel und in diesem Zuge die steigenden Temperaturen zu nennen, die vor allem für die empfindlichen Korallenriffe schwere Folgen haben.

Die Artenvielfalt gehört, nebst der genetischen Vielfalt und Vielfalt von Ökosystemen zu einen der insgesamt drei Bereiche der Biodiversität.

Dabei meint der Begriff, wie viele verschiedene Arten auf der Erde oder in einzelnen Gebieten Leben. Zu den “Hotspots der Biodiversität“, weil besonders Artenreich, gehört das Korallenriff, worum sich viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten versammeln.

Die Biodiversität Bedeutung ist in vielerlei Hinsicht sehr gross:

  • Zum einen führt eine biologische Vielfalt auch zu einer höheren Robustheit der Biodiversität, das heisst, sie ist besser gegen äussere Eingriffe, wie zum Beispiel den Klimawandel oder auch Krankheiten gewappnet.
  • Landwirtschaftliche Tiere und Nutzpflanzen bilden die Nahrungsgrundlage der Menschen
  • Regionen, die eine hohe Biodiversität aufweisen sind oft Magnetpunkte für Touristen, welche wiederum ein zentraler Faktor für das sichere Einkommen vieler ist.
  • Medizin: Viele Medikamente basieren auf pflanzlichen Wirkstoffen
  • Eine hohe biologische Vielfalt bietet des Weiteren einen wertvollen Erholungsraum für Mensch und Tier und fördert das Heimatsgefühl.

Die Überwachung, Erhaltung und Förderung der Biodiversität ist folglich von grösster Bedeutung.

Ausbildungen und Weiterbildungen im Bereich Biodiversität sind zahlreich auf praktisch allen Stufen vorhanden.

Des Weiteren stehen diverse CAS, DAS und MAS-Lehrgänge zur Verfügung. Eine Auswahl:

Die Zulassungsbedingungen können sich dabei von Anbieter zu Anbieter unterscheiden. Am besten Sie kontaktieren die Anbieter Ihrer Wahl gleich direkt.


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Adresse:
Grüentalstrasse 14
8820 Wädenswil
ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management - Weiterbildung
Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.

Studieren und Forschen in Wädenswil: praxisnah, kreativ, leidenschaftlich und reflektiert. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm am Departement Life Sciences und Facility Management umfasst 7 Bachelor- und 4 Master-Studiengänge sowie ein breites Weiterbildungsangebot. Mit unseren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten wir in den Gebieten Environment, Food, Health einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität. Fünf forschungsstarke Institute in den Bereichen Chemie und Biotechnologie, Lebensmittel- und Getränkeinnovation, Umwelt und natürliche Ressourcen, Angewandte Simulation sowie Facility Management leisten dazu unseren Beitrag in Form von Forschung, Entwicklung und Dienstleistung.
Region: Zürich
Standorte: Wädenswil, Zürich