Ausbildung / Weiterbildung Bildverarbeitung

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Studium in industrieller Bildverarbeitung: Photonics im Fokus

Suchen Sie ein Studium auf dem Gebiet der industriellen Bildverarbeitung? Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos, Tipps und Hilfsmittel zur Weiterbildung.

Möchten Sie sich gerne persönlich zum Bildverarbeitung-Studium beraten lassen? Kontaktieren Sie den Anbieter über den «Kostenlos Infos zum Thema...»-Button – unverbindlich, schnell und einfach.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Kurzbeschrieb zum Studium «Bildverarbeitung»

Das Studium in Bildverarbeitung befasst sich mit den Komponenten industrieller Bildverarbeitungssysteme – deren Funktionen und Besonderheiten sowie Anwendung.

 

Der Bereich der Photonics, wozu eben auch die Hard- und Softwarelösungen von industrieller Bildverarbeitung gehört, ist ein boomender Markt mit enormen Innovations- und Entwicklungspotential. Die Nachfrage nach Fachkräften mit entsprechendem Wissen, Kompetenzen und Fähigkeiten ist gross.

 

Das Bildverarbeitung-Studium vermittelt den Teilnehmer und Teilnehmerinnen Grundlagen-Kenntnisse in der Beleuchtung, Optik und Detektion, Bildtransformation, Prüfwerkzeuge sowie den 2D- und 3D-Anwendungen.

 

Fachleute zu diesem Thema wissen nicht nur über die wesentlichen Komponenten Bescheid, sondern verfügen auch über das Wissen, diese projektspezifisch zu implementieren.

 

Technisch versierte Leute, die sich für Photonics-Themen interessieren liegen mit einen Studium auf dem Gebiet wohl goldrichtig.


Fragen und Antworten

Für ein Studium in industrieller Bildverarbeitung ist es zwingend notwendig, dass Sie über einen eigenen Computer verfügen. Er sollte eine genügend grosse Festplatte (Harddisk) und Arbeitsspeicher (RAM) sowie einen leistungsstarken Prozessor (CPU) haben. Eine dedizierte Grafikkarte (GPU) ist von Vorteil. Sie müssen damit rechnen, dass Sie weitere Softwares installieren müssen. 

Um ein Studium in Bildverarbeitung absolvieren zu können müssen Sie über einen

  • Hochschulabschluss oder Berufsabschluss verfügen und
  • Einschlägige berufliche Erfahrung auf dem Gebiet der Photonics oder einem verwandten Gebiet mitbringen.

Über die definitive Aufnahme entscheidet die Kurs- bzw. Studienleitung.

Ob und inwiefern Sie bereits über Programmier-Kenntnisse verfügen müssen, um ein Studium in industrieller Bildverarbeitung absolvieren zu können variiert nach Anbieter.

Kontaktieren Sie am besten die Schule Ihrer Wahl direkt und fragen Sie diesbezüglich bei der zuständigen Auskunftsperson nach.

Ein Studium zur industriellen Bildverarbeitung umfasst verschiedene Module zu 2D- und 3D-Anwendungen, Optik und Detektion, Beleuchtung, Bildtransformation und Prüfwerkzeuge. Hierbei wird auf Themen wie beispielsweise Radiometrie, Optische Abbildung, Sensoren, Kamera, Machine Learning, Messekonzepte, 3D-Techniken und Anwendungen sowie Sicherheit eingegangen.


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Schulen mit Studium in Bildverarbeitung in Ihrer Region

Adresse:
Pulvermühlestrasse 57
7000 Chur
Fachhochschule Graubünden
Als agile Hochschule setzt die FH Graubünden auf dynamisches Denken und proaktives Handeln. Mit diesem Mindset gestaltet sie die Zukunft mutig und nachhaltig mit. Ihre über 2300 Studierenden bildet sie zu hochqualifizierten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten aus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Computational and Data Science, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Innovation and Design, Supply Chain Management sowie Tourismus an. Lehre und Forschung der Fachhochschule in Graubünden sind interdisziplinär und orientieren sich an praktischen Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Die Partizipation aller Hochschulangehörigen trägt zur Weiterentwicklung der Qualität und der ganzen Fachhochschule bei.
Stärken: Schweizweit einzigartige Voll- und Teilzeitstudiengänge. Persönlicher Betreuung durch kleine Klassen. Hoher Anteil an berufstätigen Dozierenden garantieren hohen Praxisbezug. Attraktiver Studienort.
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: Chur, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
PRME
swissuniversities