4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Fachmann / Fachfrau Betreuung (EFZ)

Welche Fächer werden in der Ausbildung zum Betagtenbetreuer unterrichtet?

Lernende, die eine Grundbildung zur Betagtenbetreuerin / zum Betagtenbetreuer absolvieren, befassten sich mit einer ganzen Reihe an Themengebieten, etwa dem Begleiten und Betreuen im Alltag, wozu neben der Alltagsgestaltung auch Animation und Spielen gehört, Ernährung und Hauswirtschaft sowie die Körperpflege und Notfallsituationen. Auch Gesprächsführung und die Zusammenarbeit wird thematisiert, ebenso wie die Identität und Autonomie, Ethik, Rechte und Pflichten im Beruf, Vormundschaft Organisationsstruktur und gesetzliche Regelungen, das Sozialversicherungssystem, Migration, Integration und Gender sowie Qualitätssicherung und Planungsmethoden.

Was macht eine Batagtenbetreuerin?

Betragtenbetreuer und Betagtenbetreuerinnen arbeiten selbständig und auf Anweisungen. Sie sind mit der Begleitung von älteren Menschen in ihrem Alltag und in der Freizeit betraut, mit der Unterstützung, Betreuung und Förderung ihrer individuellen Bedürfnisse und Bewahrung ihrer Selbständigkeit. Fachleute Betreuung arbeiten in Altersheimen und Pflegeheimen und unterstützen die Betagen etwa bei der Körperpflege, beim Essen, beim Anziehen, gehen mit ihnen spazieren, führen Gespräche und machen Spiele, unternehmen Ausflüge, musizieren und fördern sie individuell.

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Der Betagtenbetreuer / Betagtenbetreuerin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner bezüglich einer Ausbildung zum Betagtenbetreuer bzw. zur Betagtenbetreuerin?

Betagtenbetreuer / Betagtenbetreuerin: Ein Beruf mit betagten Menschen

Arbeiten Sie gerne mit betagten Menschen? Würden Sie gerne in einem Alters- oder Pflegeheim arbeiten und bei der Betreuung der alten Menschen mithelfen?

Der Beruf, der bisher Betagtenbetreuer / Betagtenbetreuerin hiess, wird heute mit folgendem Diplom abgeschlossen: Fachfrau Betreuung bzw. Fachmann Betreuung. In diesem Berufsfeld kümmern Sie sich einzeln um eine betagte Person oder Sie sind für eine Gruppe zuständig. Das Ziel Ihrer Arbeit ist es, die Selbstständigkeit der betreuten Menschen soweit wie möglich beizubehalten und deren Wohlbefinden zu fördern.

Die Ausbildung dauert zwei Jahre, während dessen arbeiten Sie mind. 60 % in einem Betrieb und sammeln praktische Erfahrungen. Sie arbeiten eng mit dem anderen Pflegepersonal zusammen – Freude an der Teamarbeit ist deshalb sehr wichtig. Auch Flexibilität und Offenheit sollten zu Ihren Stärken zählen. Nach bestandener Abschlussprüfung der Ausbildung Fachfrau/Fachmann Betreuung, erhalten die Prüflinge einen Fähigkeitsausweis, der eidgenössisch anerkannt ist.

Auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie Adressen diverser Ausbildungsstätten.

Einfühlungsvermögen, Verantwortungsgefühl, Beobachtungsfähigkeit, Ausbildung, Weiterbildung, Schule, Schulen, Kurs, Kurse, Seminar, Seminare, Lehrgang, Lehrgänge, Betreuung, Institution, Heim, Fachmann Betreuung, Fachfrau Betreuung, Altersheim, Pflegeheim, Alters- und Pflegeheim, Betagtenbetreuer , Betagtenbetreuerin, Alte Menschen, Alte, Betagte, Pflege, Unterstützung

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Betagtenbetreuer / Betagtenbetreuerin: 1 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Fachmann / Fachfrau Betreuung (EFZ)?

globegarden Kindertagesstätten
globegarden möchte ein bunter Mix aus Kindern, Eltern und Mitarbeitern sein, die unterschiedliche Kulturen, Hintergründe und Erfahrungen mitbringen. Unabhängig vom Alter und vom Geschlecht glauben wir daran, dass gemischte Teams wichtig und wertschaffend für unsere Zusammenarbeit sind.
globegarden beschäftigt ein buntes Band an talentierten Menschen, die ihre Kreativität, ihr Fachwissen und ihre Passion jeden Tag bei der Arbeit einsetzen. Jeder von uns teilt die gleichen Werte und lebt mit unserer Kultur der STARs (Share, Teach, Act, Respect). Jede Arbeit trägt einen direkten oder indirekten Teil zur qualitativen Betreuung von Familien und Kindern bei – von den Mitarbeitern in der Verwaltung über die Betreuer bis zum Praktikant.
Region: Basel, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Zürich