4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Fachmann / Fachfrau Betreuung (EFZ)

Wie ist die Ausbildung zur Kleinkinderzieherin aufgebaut?

Die Ausbildung Kleinkinderzieherin kann in Einrichtungen der Kinderbetreuung oder als generalistische Ausbildung durchgeführt werden und hat einer Dauer von 3 Jahren, bzw. 2 Jahren bei Erwachsenen mit Vorbildung. An 1 und einem halben Tag in der Woche werden Sie an der Berufsfachschule theoretisch unterrichtet und können Ihre erworbenen Kenntnisse in der restlichen Zeit während der Woche in Ihrer praktischen Ausbildungsstätte anwenden. Während der schulischen Ausbildungen werden Ihnen sowohl allgemeinbildendes Wissen vermittelt, als auch berufsbezogene Kompetenzen vermittelt, wie etwa: Arbeitstechnik, Mensch und Entwicklung, Kommunikation, Betreuung im Alltag, Begleiten, Zusammenarbeit, Ethik, Organisation, Rahmenbedingungen, Qualität und Berufsrolle. Wer während seiner Ausbildung Kleinkinderzieherin sehr gute schulische Leistungen erbringt, der kann sich dafür entscheiden, eine Berufsmaturitätsschule zu besuchen und seine Berufsmaturität zu erhalten, was als Zulassungsvoraussetzung für den Besuch einer Fachhochschule gilt.

Wo arbeiten Kleinkindererzieherinnen?

Fachleute Betreuung EFZ sind je nach Spezifikation in ganz unterschiedlichen Einrichtungen tätig. Mit der Fachrichtung Kleinkinderziehung sind Sie vor allem in Kinderheimen, in Kindertagesstätten oder in Grossfamilien tätig, in Horten, in Tagesheimen oder Krippen. Sie sind überall dort anzutreffen, wo geschultes Personal für die Betreuung von Kindern bis zu 12 Jahren benötigt wird, wenngleich Ihnen meist vor allem Kinder im Vorschulalter anvertraut werden.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Ausbildung zur Kleinkinderzieherin erfüllen?

Die Ausbildung Kleinkinderzieherin ist eine Grundausbildung, welche mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis als „Fachmann / Fachfrau Betreuung“ abschliesst. Wer sich für eine solche Lehre interessiert, sollte ein Zeugnis einer Volksschule auf oberster oder mittlerer Stufe mit guten Leistungen vorweisen können und sich gerne mit Menschen umgeben. Bedenken Sie, dass Sie als Kleinkinderzieher nicht nur ausschliesslich mit Kindern, sondern auch mit deren Eltern in Kontakt kommen werden, Sie daher auch im Umgang mit Erwachsenen sozial kompetent sein sollten. Darüber hinaus sind ein ausgeglichenes Wesen und eine hohe Belastbarkeit wichtig für diesen Beruf ebenso wie Offenheit und gute Umgangsformen. Auch sollten Kleinkindererzieher geduldig, respektvoll, vorurteilfrei und vertrauenswürdig sein, über eine gute körperliche Verfassung verfügen, einen guten Ordnungs- und Sauberkeitssinn aufweisen, kommunikativ, konflikt- und teamfähig sein. Auch ein schnelles Urteils- und Reaktionsvermögen ist unabdingbar, ebenso wie Hilfsbereitschaft und Einfühlungsvermögen, um eine Ausbildung Kleinkinderzieherin beginnen zu können.

In welchen Bereichen kann ich mich nach einer Ausbildung zur Kleinkinderzieherin weiterbilden?

Nach einer Ausbildung Kleinkindererzieherin oder Kleinkinderzieher EFZ sollten Sie zuerst einmal einige Jahre Berufserfahrung sammeln, bevor Sie sich beruflich weiterbilden. Anschliessend sind diverse Bildungsmassnahmen möglich, etwa als Leiter oder Leiterin Kindertagesstätte, doch auch Berufsprüfungen, Höhere Fachprüfungen, Diplome Höherer Fachschulen oder ein Studium an einer Fachhochschule ist je nach Vorbildung möglich. Beispiele für eine Weiterbildung nach einer Grundbildung sind:
  • Teamleiter/in in soialen und sozialmedizinischen Institutionen mit eidg. Fachausweis (BP)
  • Sozialbegleiter/in mit eidg. Fachausweis (BP)
  • Eidg. dipl. Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich (HFP)
  • Eidg. dipl. Arbeitsagige / Arbeitsagigin (HFP)
  • Eidg. dipl. Sozialpädagoge / Sozialpädagogin (HF)
  • Eidg. dipl. Aktivierungsfachfrau / -mann (HF)
  • Eidg. dipl. Kindererzieher/in (HF)
  • Bachelor of Arts in Sozialer Arbeit (FH)
  • Bachelor of Science in Angewandter Psychologie (FH)

Suchen Sie Anbieter für eine Ausbildung Kleinkinderzieherin?

Möchten Sie gerne beruflich mit Kindern, vorwiegend Kleinkindern zu tun haben?

Ausbildung Kleinkinderzieherin – für Kinderliebende

Möchten Sie gerne beruflich mit Kindern, vorwiegend Kleinkindern zu tun haben? Lieben Sie den unkomplizierten Umgang mit den Knirpsen und möchten unbedingt viel über die Psychologie, die Verhaltensweise und die Betreuung von Kleinkindern wissen? Dann ist eine Ausbildung Kleinkinderzieherin bestimmt eine interessante Option für Sie. Neu wird diese Ausbildung „Fachperson Betreuung, Fachrichtung Kinderbetreuung“ genannt. Ausserdem gibt es die Ausbildung auch für die Fachrichtungen Behindertenbetreuung oder Betagtenbetreuung (Altenbetreuung). Als Kleinkinderzieher/in brauchen Sie sehr viel Einfühlungsvermögen, Verantwortungsgefühl und natürlich eine gute Beobachtungsfähigkeit. Nicht zu vergessen, ist, dass man bei der Arbeit mit Kindern eine erhöhte Flexibilität an den Tag bringen sollte und dass man dank einer guten Beobachtungsfähigkeit, Auffälligkeiten bei Kindern schnell feststellen kann. Wenn Sie sich für eine Ausbildung Kleinkinderzieherin entschieden haben, so finden Sie Bildungsangebote im dem Bereich „Bildung/Soziales“ unter Ausbildung-Weiterbildung.ch – dem grössten Bildungsportal der Schweiz.

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Ausbildung Kleinkinderzieherin: 1 Anbieter

Sind sie gerne mit kleinen Kindern zusammen und möchten gerne eine Ausbildung zur Kleinkinderzieherin absolvieren? Hier haben Sie eine Auswahl von verschiedenen Schulen, Lehrgängen, Kursen und Seminaren für eine Ausbildung als Kleinkinderzieherin.

globegarden Kindertagesstätten
globegarden möchte ein bunter Mix aus Kindern, Eltern und Mitarbeitern sein, die unterschiedliche Kulturen, Hintergründe und Erfahrungen mitbringen. Unabhängig vom Alter und vom Geschlecht glauben wir daran, dass gemischte Teams wichtig und wertschaffend für unsere Zusammenarbeit sind.
globegarden beschäftigt ein buntes Band an talentierten Menschen, die ihre Kreativität, ihr Fachwissen und ihre Passion jeden Tag bei der Arbeit einsetzen. Jeder von uns teilt die gleichen Werte und lebt mit unserer Kultur der STARs (Share, Teach, Act, Respect). Jede Arbeit trägt einen direkten oder indirekten Teil zur qualitativen Betreuung von Familien und Kindern bei – von den Mitarbeitern in der Verwaltung über die Betreuer bis zum Praktikant.
Region: Basel, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Zürich