4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Akupunkturmassage: 3 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung in Akupunktmassage (Zert.)?

Bodyfeet AG
Bodyfeet ist eine der führenden Fachschulen für Naturheilkunde und manuelle Therapie

Unser breites Kursangebot und unsere interessanten Lehrgänge stehen Ihnen in unseren Hauptstandorten in Thun, Aarau und Rapperswil zur Verfügung.

Die Grundkurse in Fussreflexzonen- und Klassischer Massage bieten wir auch in unseren Zweigstellen an.

Treten auch Sie in die Welt von Bodyfeet ein!
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Aargau, Bern, Ostschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Dietlikon, Goldach, Jegenstorf, Landquart, Muttenz, Rapperswil, Root, Thun, Visp
Akademie für Komplementärtherapie, Akupunktmassage und Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich
Unser Ausbildungsprogramm im Überblick

• Komplementärtherapeut/in mit eidgenössischer Anerkennung (600 Std.)
• Akupunktmassage (APM) (21 Tage)
• Wirbelsäulenbasisausgleich (WBA) (16 Tage)
• Spiraldynamisches Muskelkettentraining (Bewegungs-Koordination und Stabilisation) (4 Tage)
• Neuromuskuläre Relaxation, Fascilitation und Regeneration mit dem Schwingkissen (2 Tage)

Unsere Schule ist eduQua zertifiziert und wird die erste akkreditierte Schule sein, die für die Ausbildung, Komplementärtherapeut APM mit eidgenössischer Anerkennung.

Rolf Ott, Eidg. Dipl. Komplementärtherapeut APM, spezialisierte sich schon sehr früh in ganzheitlicher Körperarbeit.
1980 gründete er die Akademie für Akupunktmassage und Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich nach Rolf Ott®. Daraus entstand 2017 das Rolf Ott Institut.
Aus Qualitätsgründen ist die Klassengrösse auf 12 Schüler begrenzt.
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.6) Ausgezeichnet 32 Bewertungen
Stärken: Profitieren Sie von unserer über 30-jährigen Erfahrung und der limitierten Klassengrösse
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Basel, Bern, Zürich
Standorte: Au
Institut für Akupunktur Massage / Lehrinstitut Radloff
Das Lehrinsitut Radloff bietet die Originalausbildung zum Therapeuten der Akupunktur Massage nach Radloff an. Mit dieser Methode beeinflussen Sie eine Vielzahl von Beschwerden. Mit Ansätzen aus östlichen Energielehren und manualtherapeutischen Massnahmen behandeln sie den Menschen aufgrund seines individuellen Zustandes.
Der Unterricht findet in persönlicher Atmosphäre und in kleinen Gruppen statt. Wir bieten Lernbegleitung, ein individuelles Lerntempo und prozessorientiertes Lernen an. Therapeuten können sich bei EMR, ASCA, Visana und der EGK registrieren lassen.
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.3) Sehr gut 7 Bewertungen
Stärken: Seit 37 Jahren bilden wir die Methode von unserem Instituts- und Methodengründer Klaus Radloff aus. Im Oktober 2017 wurde unsere Ausbildung von der OdA-KT akkreditiert. Wir freuen uns auf Sie.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
eduQua
EMR
OdA KT
Region: Aargau
Standorte: Suhr

Häufige Fragen zu Akupunktmassage (Zert.)

Ist eine Akupunktmassage schmerzhaft?

Bei einer Akupunktmassage werden mit einem Massagestäbchen, welches eine abgerundete Spitze aufweist, ganz gezielt Akupunkturpunkte innerhalb der Meridiane, der Energieleitbahnen, gereizt und auf diese Weise Blockaden gelöst. Dies geschieht auf schmerzfreie Weise, Patienten verspüren bei der Akupunkturmassage lediglich einen Druck, der nur in seltenen Fällen als unangenehm bezeichnet wird.

Welche unterschiedlichen Kursmodelle im Bereich der Akupunktmassage gibt es?

Abhängig von dem Bildungsinstitut, an dem Sie Ihre Ausbildung in Akupuktmassage oder auch Akupunkturmassage beginnen, variieren die jeweiligen Kursmodelle. Eine eidgenössisch anerkannte Ausbildung ist in Planung, so dass es in naher Zukunft wahrscheinlich einen festgelegten Lehrplan geben wird. Zurzeit ist es jedoch noch jeder einzelnen Schule überlassen, wie sie ihre Kurse aufbauen und unterrichten. Meist können Sie jedoch in einem Einsteigerkurs dieses äusserst spannende Therapiefeld kennenlernen und sich anschliessend in Weiterbildungslehrgängen vertiefend schulen lassen. Die meisten Schulen bieten zudem Diplomkurse an, die sich aus einzelnen Modulen zusammensetzt und mit einer Prüfung enden. Diese Diplomkurse dienen als Einstieg in das berufsmässige Ausüben von Akupunkturmassagen.

Wann wird eine Akupunktmassage-Ausbildung von den Krankenkassen anerkannt?

Grundsätzlich benötigen Sie eine Krankenkassenanerkennung nur dann, wenn Sie gedenken, sich im Bereich der Komplementärmedizin berufsmässig niederzulassen. Für all jene, die sich ausschliesslich in ihrer Freizeit mit der Akupunkturmassage befassen möchten, ist dies keinesfalls wichtig. Damit Sie beruflich Ihre Sitzungen über die Zusatzversicherungen der Krankenkassen abrechnen können, ist es in der Regel notwendig, dass Ihre Ausbildung nach den Richtlinien des ErfahrungsMedizinischenRegisters (EMR) oder der Schweizerischen Stiftung für Komplementärmedizin (ASCA) durchgeführt wurde und Sie dort registriert sind. Diese Verbände legen eine Mindeststundenzahl der einzelnen Methoden fest sowie teilweise auch Inhalte. Damit Sie sich jedoch beispielsweise beim EMR registrieren können, ist es notwendig, dass Sie zudem über eine schulmedizinische Grundlagenausbildung verfügen, die mindestens 150 Stunden umfassen muss, sowie Therapiesitzungen nach Abschluss Ihrer Ausbildung von mindestens 250 Stunden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie direkt beim EMR oder ASCA sowie bei den entsprechenden Schulen für Akupunkturmassagen und bei den Krankenkassen.

Was ist eine Akupunkturmassage genau?

Seit den 1950er und 1960er Jahren wird in der westlichen Welt die Akupunktmassage angewandt, die vom deutschen Bademeister und Masseur Wilhelm Penzel auf Grundlage der fernöstlichen Heilmethoden entwickelt wurde. Noch heute wird sie als APM, Akupunkt-Massage nach Penzel, gelehrt und angewandt. Diese Methode wurde in späteren Jahren von Klaus Radloff weiterentwickelt, welcher auch die Ohr-Reflexzonen-Kontrolle, kurz ORK entwickelte. Die Akupunkt-Massage nach Radloff wird auch als Energetisch-Statische-Behandlung, ESB/APM, bezeichnet und geht ebenso wie die Methode nach Penzel von einer Ganzheit des Menschen innerhalb des Yin und Yang aus. Durch die entgegengesetzten Kräfte des Yin und Yan, die sich abwechseln und ergänzen, entsteht das Qi, die Grundlage allen Lebens. Diese Lebensenergie fliesst als Meridiane, den Energieleitbahnen durch den Körper, sofern Yin und Yang in Einklang sind. Sobald diese aus dem Gleichgewicht geraten, wird der Energiefluss, das Qi gestört und Blockaden entstehen, die bei längerer Dauer zu Krankheiten und Mangelerscheinungen führen können. Diese Stauungen innerhalb der Meridiane können mit einer gezielten Akupunktmassage therapiert werden, die einen ungestörten Fluss der Lebensenergie zur Folge haben.
» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Akupunkturmassage - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in naher Zukunft eine Ausbildung im Bereich Akupunkturmassage absolvieren?

Akupunkturmassage: Individuelle Behandlungsmethode für jeden Patienten.

Die Akupunkturmassage ist in vielerlei Hinsicht vergleichbar mit der weithin bekannten Akupunktur. Der wesentliche Unterschied besteht jedoch darin, dass bei der Akupunkturmassage keine Nadeln zur Behandlung von Krankheitsbildern verwendet werden. Ohne dabei die Haut zu verletzen, werden die Lebensenergien eines Menschen wieder ins Gleichgewicht gebracht, um so den Körper in seinem Selbstheilungsprozess zu unterstützen.

 

Die aus der chinesischen Medizin und Energielehre abgeleitete Akupunkturmassage wirkt hauptsächlich auf die Meridiane ein, die Energiebahnen der Körpers. Blockaden werden mithilfe von Massagestäbchen flächendeckender gelöst und die Energien wieder in die richtigen Bahnen gelenkt. Die positive Wirkung tritt fast augenblicklich ein und zeigt deutlich, wie effektiv diese energetische Behandlungsmethode doch ist. Je nach Patient werden andere Körperpartien und damit andere Meridiane bearbeitet, was diese Behandlungsmethode so individuell macht.

In der Schweiz werden seit einigen Jahren unterschiedliche Seminare und Kurse zur Ausbildung und auch Weiterbildung angeboten, die meist nach den Lehren von Penzel und Radloff arbeiten. Wenn auch Sie sich für einen Kurs interessieren, so ist es ratsam, sich zuerst bei einigen Lehreinrichtungen ausreichend über ihre Programme, Preise und auch Leistungen zu informieren.

 

Da die Ausbildung meist in mehrere Module aufgeteilt ist, die Sie zur Erlangung des Zertifikates durchlaufen müssen, sollten Sie sich im Vorfeld wirklich sicher sein, dass dieses Seminar auch tatsächlich für Sie geeignet ist und Sie gewillt sind, sich kontinuierlich weiterzubilden. Informieren Sie sich hier über einige Schulen für Akupunkturmassage und lassen Sie sich kostenlose Unterlagen zu den einzelnen Ausbildungskursen, aber auch Aufbaukursen zusenden.