Portrait OST - Ostschweizer Fachhochschule, Campus St. Gallen, Fachbereich Soziale Arbeit

OST - Ostschweizer Fachhochschule, Campus St. Gallen, Fachbereich Soziale Arbeit
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St. Gallen

Standorte: St.Gallen

Die OST  ist eine regional verankerte Hochschule für Angewandte Wissenschaften mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Über 1600 Studierenden besuchen aktuell ein Studium in einem der vier Fachbereiche Gesundheit, Soziale Arbeit, Technik und Wirtschaft. Das Weiterbildungszentrum verzeichnet jährlich über 1800 Teilnahmen in seinen Studiengängen, Lehrgängen und Seminaren.

Die Ausbildungen des Fachbereichs Soziale Arbeit der OST umfassen:

  • Bachelor of Science in Sozialer Arbeit
  • Master of Science in Sozialer Arbeit



Angebot

Bachelor of Science in Sozialer Arbeit
Das Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit befähigt Studierende zu einer wissenschaftlich fundierten und zugleich praxisorientierten Professionalität. Studierende erhalten eine praxisnahe Ausbildung in den beiden wählbaren Studienrichtungen Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Je nach gewählter Studienrichtung können Absolvierende in unterschiedlichen Arbeitsfeldern tätig werden.

Berufsbild
Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter:

  • unterstützen sozial Benachteiligte in Finanzfragen, bei der Suche nach Arbeit oder Wohnraum, bei der Gestaltung sozialer Netze und vermitteln Dienstleistungen anderer Fachstellen.
  • beraten und begleiten Menschen in schwierigen Lebenssituationen, die z.B. von Armut, Behinderung, Krankheit, Sucht oder Misshandlung betroffen sind.
  • schaffen Angebote, damit sich benachteiligte Menschen in ihrem Umfeld integrieren können.

Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen:

  • schaffen angemessene Begegnungs- und Freizeitangebote.
  • bieten Erziehungsangebote für Kinder und Jugendliche und unterstützen Eltern in der Erziehung.
  • fördern die Rehabilitation und Integration von Menschen aller Altersstufen.

Studieninhalt
Die Studieninhalte gliedern sich in vier Fragebereiche. In diesen werden die bedeutsamen Fragen der Sozialen Arbeit bearbeitet. Zudem besteht die Möglichkeit zwischen drei Vertiefungsrichtungen zu wählen.

Studienformen
Das Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit an der OST ist modular aufgebaut und hat daher den Vorteil, dass es in Vollzeit, Teilzeit oder praxisbegleitend absolviert werden kann.

Voraussetzungen
Um für ein Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit an der OST zugelassen zu werden, müssen diese Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. schulische Vorbildung
  2. einjährige Arbeitswelterfahrung von mind. 50% einschliesslich einem sechsmonatigen Vorpraktikum à mind. 50% (mit Empfehlung der Praxisorganisation)
  3. erfolgreich bestandene Eignungsabklärung


Das Studium startet jeweils im Frühlings- und im Herbstsemester.

Master of Science in Sozialer Arbeit

Master-Studierende erweitern ihr Wissen aus dem Bachelorstudium und eignen sich strategisch-konzeptionelle Fähigkeiten an – immer mit direktem Bezug zur Praxis und zu den drei Ausrichtungen der Sozialen Arbeit: Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Soziokulturelle Animation.

Der Master in Sozialer Arbeit wird in Kooperation mit den Hochschulen Bern und Luzern durchgeführt.

Berufsbild

Mit dem Master-Abschluss eröffnen sich Ihnen neue berufliche Aussichten: Sie qualifizieren sich für Linien- und Stabsfunktionen bei Sozial- und Gesundheitsdepartementen, Fachkarrieren bei Non-Profit-Organisationen, für die Forschung oder für andere interdisziplinäre Kontexte.

Studieninhalt

In einem ersten Teil wird im Masterstudiengang das Wissen zu Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit erweitert. Im zweiten Teil wird einer von vier Schwerpunkten vertieft. Die drei möglichen Vertiefungsrichtungen sind:

- Professionalität weiterentwickeln
- Gesellschaftlicher Wandel und die Organisation Sozialer Arbeit
- Soziale Arbeit im Kontext von Sozialpolitik, Recht und Ökonomie


Studienformen

Der modulare Aufbau des Studiengangs ermöglicht es, Vollzeit oder Teilzeit zu studieren. Das Studium dauert bei einem Vollzeitstudium mind. drei und bei einem Teilzeitstudium max. sechs Semester.

Voraussetzungen

Kandidatinnen und Kandidaten mit Bachelor-Abschluss bzw. FH-Diplom in Sozialer Arbeit (Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation) mit Note 5 oder besser werden ohne Prüfung zum Studium zugelassen.

Können diese Voraussetzungen nicht erfüllt werden, muss eine Zulassungsprüfung bestanden werden.