Portrait Belvoirpark

Belvoirpark
Seestrasse 141
8002 Zürich

Standorte: Zürich

Die Belvoirpark Hotelfachschule Zürich ist das Zentrum für Studierende der zukunftsorientierten Hotelfachbranche – eine renommierte Kaderschmiede für Führungsaufgaben in Hotellerie und Gastronomie.

Die Belvoirpark Hotelfachschule Zürich HF wurde 1925 gegründet und ist seit 1989 als Höhere Fachschule anerkannt.

Das Grundkonzept der Weiterbildung an der Belvoirpark Hotelfachschule Zürich basiert auf dem Fundament eines Assessment Centers – das Belvoirpark Langzeit-Assessment ist eine eingetragene Marke; sie ist national und international zu einem begehrten Qualitätslabel geworden.

Die Studierenden erhalten die Gelegenheit, sich einzeln und im Team in anspruchsvollen Situationen zu bewähren und das erworbene Wissen in intelligentes Handeln zu verwandeln – und so die Theorie zur Praxis zu machen. Diese einmalige Verbindung nennt man Theoraxis® und ist das geschützte Markenzeichen der Belvoirpark Hotelfachschule Zürich.

Nach Abschluss der zweijährigen bzw. dreijährigen Studienzeit wird ein Zeugnis ausgestellt. Es werden darin Noten vergeben sowie auch ein schriftlicher individueller Assessment-Bericht.
Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung wird den Absolventen ein Diplom als
dipl. Hôtelière-Restauratrice HF beziehungsweise dipl. Hôtelier- Restaurateur HF überreicht.

Das Diplom der Belvoirpark Hotelfachschule Zürich ist das ideale Sprungbrett für berufliche Positionen mit attraktiven Perspektiven. Viele Ehemalige besetzen heute hohe und spannende Positionen in aller Welt. – Kein Wunder, dass die Belvoirpark Hotelfachschule Zürich als Kaderschmiede gilt.

Angebot

Hotelfachschule

  • Zweijährige bzw. dreijährige Ausbildung zur „dipl. Hôtelière-Restauratrice HF“ respektive zum „dipl. Hôtelier-Restaurateur HF“

Spezielles

Sie haben die Möglichkeit zwei Abschlüsse zu absolvieren:

 

  • dipl. Hôtelière-Restauratrice HF
  • dipl. Hôtelier-Restaurateur HF

 mit oder ohne

  • Bachelor of Science FH in International Hospitality Business and Events Management