Französisch lernen: 256 Anbieter

Suchen Sie eine Sprachschule bezüglich Französisch lernen? Hier haben Sie eine Auswahl von verschiedenen Sprachschulen für Französisch.

» Wie kann man Französisch lernen?
» Tipps zum besser Französisch lernen

Häufige Fragen zu Französisch lernen

Sind alle Sprachreisen für Jedermann gleich geeignet?

Sprachreisen sind für Jugendliche wie Erwachsene gleichermassen gut geeignet, zum schnellen Französisch Lernen. Das Alter spielt dabei keine Rolle, vorausgesetzt, Sie melden sich für das richtige Programm an. So wird grundsätzlich zwischen Jugendreisen und Erwachsenenbildung unterschieden, die sich an eine unterschiedliche Zielgruppe richten. Jugendreisen sind in der Regel für Personen ab 13 Jahren geeignet und bieten auch ein altersgerechtes Freizeitprogramm an.

Erwachsenensprachreisen sind meist ab 18 Jahren buchbar, in manchen Fällen auch schon ab 16. Bei Businesskursen und Vorbereitungsprüfungen liegt der Altersdurchschnitt etwas höher, da meist ein von höheres Mindestalter besteht.

Auch werden immer häufiger Französischkurse für eine Personen ab 55+ oder 60+ angeboten, ebenso wie Seniorenkurse. Selbstverständlich sollten Sie in einem solchen Fall das vrogeschriebene Alter erreicht haben.

Wie unterscheiden sich die einzelnen Französischkurse?

Französischkurse sind in den meisten Fällen als Standardkurse gekennzeichnet, in denen Sie in der Regel einmal wöchentlich eine bis zwei Stunden Französisch lernen. Dabei sind Sie nach Leistungsgruppen eingeteilt, angefangen von A1 für Anfänger bis C2 für nahezu Muttersprachler. Auf diese Weise lernen Sie mit Personen gleichen Kenntnisstandes und können gemeinsam an der Erreichung ihrer Lernziele arbeiten. Die Grösse der Lerngruppe hängt sehr stark von der jeweiligen Französischschule ab. Für diesen wie auch für alle anderen Kurse gibt es häufig die Option auf Kleingruppen, die aus drei bis sechs Sprachschülern bestehen und ein schnelleres und effektiveres Lernen gewähren. Französisch-Intensivkurse sind eine weitere Kursform, die sich vor allem in der Menge der Lektionen pro Woche von einem Standardkurs unterscheidet. Beide Modelle richten sich an alle Interessierten und finden zu vorher festgelegten Daten statt. Je nach Sprachschule in einem befristeten Zeitrahmen mit fixem Start- und Endzeitpunkt oder als fliessendes Modell, bei dem jederzeit neu eingetreten werden kann und fortlaufend eine neue Gruppenzusammensetzung vorherrscht. Französisch-Einzelunterricht ist selbstverständlich auch möglich und besonders für schnelles, intensives Französisch lernen. Vor allem für Geschäftsleute ist dieses Kursmodell gut geeignet, da Sie auf diese Weise sehr genau mitbestimmen können, was und in welcher Geschwindigkeit sie lernen möchten. Dies ist übrigens auch in Firmenseminaren möglich, bei denen die Kursinhalte nicht auf jeden Einzelnen individuell zugeschnitten sind, sondern auf die Lernziele des Unternehmens.

Für wen eignet sich eine Sprachreise?

Eine Sprachreise kann für viele Sprachinteressenten eine äusserst bereichernde Erfahrung und eine gute Alternative zu herkömmlichen Sprachkursen in der Schweiz sein. Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Aufenthalt ist jedoch immer ein gewisses Mass an Disziplin und Lernbereitschaft, damit Sie den Anforderungen, die von der Schule an Sie gestellt werden, auch gerecht werden können. Denn Sie werden jeden Tag in der Woche, ausser am Wochenende Französisch lernen und dies je nach Kursmodell bis zu sechs Stunden am Tag. Wer sich dafür nicht motivieren kann und will, für den ist eine Sprachreise nach Frankreich oder einem anderen französischsprachigen Land nicht zu empfehlen.

Sind Sie hingegen bereit, während fünf Tagen die Woche einige Stunden Zeit in die Verbesserung Ihrer mündlichen wie schriftlichen Französisch-Kenntnisse zu investieren, so ist ein Sprachaufenthalt in Paris, Marseille oder Lyon für Sie wahrscheinlich optimal für Ihre schulische oder berufliche Zukunft geeignet. Sie lernen jeden Tag in einem Kurs die Feinheiten der Französischen Sprache kennen, üben Grammatik und Satzbau, schriftlichen Ausdruck und Fragestellungen, vielleicht sogar spezielles Business-Französisch und wenden all Ihr Gelerntes während des restlichen Tages und am Wochenende in der mündlichen Kommunikation in Ihrem Umfeld an. Ob auf Ausflügen in der näheren Umgebung, bei einer englisch geführten Stadtrundfahrt, dem Bestellen im Bistro oder beim Einkaufen im Supermarkt, überall werden Sie Französisch hören und reden.

Was sagt die Sprachniveau-Bezeichnung über meine Kenntnisse aus?

Wer einen Sprachkurs absolvieren und Französisch lernen möchte, der stellt meist recht schnell fest, dass es nahezu bei jedem Angebot Bezeichnungen von A1 bis C2 gibt. Diese beziehen sich auf das Leistungsniveau des Kurses und der Kursteilnehmer. Möchten Sie mit einer Sprache ganz neu beginnen, so besitzen Sie noch keinerlei Kenntnisse und entscheiden sich daher für einen Sprach-Kurs auf Level A1. Haben Sie jedoch früher bereits einige Jahre Schulfranzösisch gelernt und möchten nun Ihr Wissen auffrischen, so kann je nachdem ein A2 oder auch ein B1 Kurs für Sie genau richtig sein. Die Stufen werden wie folgt unterteilt:
  • A1 - Starter - minimale Sprachkenntnisse
  • A2 - Elementary - befriedigende Sprachkenntnisse
  • B1 - Pre-Intermediate - ausreichende Sprachkenntnisse
  • B2 - Intermediate - gute Sprachkenntnisse
  • C1 - Advanced - sehr gute Sprachkenntnisse
  • C2 - Professional - ausgezeichnete Sprachkenntnisse
» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Französisch lernen - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in einer Sprachschule Französisch lernen?

Französisch lernen: Finden Sie den passenden Kurs!

Französisch wird auch heute noch neben Englisch oft in der Berufswelt benötigt, handelt es sich hierbei doch um die Sprache die in vielen Orten in der ganzen Welt gesprochen wird. Sie gehört zur romanischen Sprachgruppe und ist mit der Rumänischen, Italienischen, Portugiesischen, Katalanischen, Spanischen und Rätoromanischen Sprache verwandt. Sie wird oft auch als "Sprache der Liebe" oder als die "schönste Sprache der Welt" bezeichnet.

 

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten um Französisch zu lernen. Sie können ein Buch kaufen und zu Hause lernen, Sie können Kurse besuchen oder Sie können während einem Auslandaufenthalt vor Ort die Vokabeln büffeln. Informationen zu diesen aber auch anderen Varianten finden Sie auf www.Ausbildung-Weiterbildung.ch. Hier sind verschiedene Lehrgänge und Trainings im Detail beschrieben, sodass Sie wissen, was auf Sie zukommt wenn Sie Französisch lernen wollen. Ausserdem gibt es Beschriebe von Schulen, die Kurse oder gar Auslandaufenthalte anbieten. Doch Französisch lernen ist nicht alles: Auf www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie alles über Ausbildung und Weiterbildung in den verschiedensten Berufen. Auch Lehrgänge an der Fachhochschule oder Höhere Fachschule werden vorgestellt.

Schule, Schulung, Schulungen, Lehrgänge, Kurs, Seminar, Seminare, Training, Lehrgang, Ausbildung, Weiterbildung, Kurse, Schulen, Frankreich, Sprachschulen

Bildungsgutscheine gewinnen!
Wenn Sie über Ausbildung-Weiterbildung.ch bei einer Schule Unterlagen für Kurse oder Lehrgänge anfordern können Sie einen Bildungsgutschein in der Höhe von Fr. 100.-, Fr. 200.- oder Fr. 1'000.- gewinnen. Info

Kooperationspartner:

Das sagen Bildungsinteressenten über Ausbildung-Weiterbildung.ch

Besten Dank für Ihren Service! Eine Super-Einrichtung! Ich habe alle gewünschten Angaben auf direktem Weg gefunden und erhalten.

Rahel Neuhaus, Lengwil-Oberhofen
Bewertung: