Weiter mit Bildung Live Info

Kooperationspartner:

Fachschule für Hauswirtschaft – 18 Anbieter

Suchen Sie den passenden Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt erstklassige Schulen, Lehrgänge, Kurse, Seminare und Berater und Beraterinnen:

Häufige Fragen zu Fachschule für Hauswirtschaft

Brauche ich für eine Berufsprüfung zur Bereichsleiterin Hotellerie-Hauswirtschaft Berufserfahrung?

Um an einer Fachschule für Hauswirtschaft eine Berufsprüfung (BP) zum Bereichsleiter / zur Bereichsleiterin Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidgenössischem Fachausweis absolvieren zu können, müssen, wenn Sie über ein Fähigkeitszeugnis in Hauswirtschaft besitzen,  Sie bis zur Prüfung mindestens 3 Jahre Berufserfahrung mit einem Angestelltenverhältnis von mindestens 80% vorweisen. Mindestens 4 Jahre Berufserfahrung müssen Sie mit mindestens 80% vorweisen, wenn Sie über einen Fachausweis in einem anderen Bereich verfügen, sowie 3 hauswirtschaftliche Modulabschlüsse (Gastronomie Grundlagen der Reinigung und Wäscheversorgung). Bei beiden Varianten müssen Sie während Ihrer Berufspraxis mindestens ein Jahr lang eine Führungsaufgabe wahrgenommen haben, bei der Ihnen eine oder mehrere Personen unterstellt waren. Die drei Modulabschlüsse sowie Führungserfahrung benötigen Sie auch, wenn Sie sich zu einer Berufsprüfung anmelden möchten, ohne einen Lehrabschluss zu besitzen. In diesem Fall müssen Sie jedoch mindestens 8 Jahre (zu 80% oder mehr) Berufspraxis nachweisen können. Die benötigten weiteren 8 Modulabschlüsse, die für alle Teilnehmer obligatorisch sind, um an der BP teilnehmen zu können, besuchen Sie an einer Fachschule für Hauswirtschaft, ebenso wie den Ausbildungskurs für Berufsbildner/innen.

Was ist der Unterschied zwischen den Abschlüssen HPF und HF in der Hauswirtschaft?

Bei einer Höheren Fachprüfung (HFP) und einem Diplom einer Höheren Fachschule (HF) handelt es sich um Weiterbildungen, die eine Berufslehre in der Hauswirtschaft voraussetzen. Dazu kommt bei einer Höheren Fachprüfung (HFP) ein eidgenössischer Fachausweis mit Berufsprüfung (BP) sowie einige Jahre Berufserfahrung, die Sie vorweisen müssen. Früher wurde die Höhere Fachprüfung auch als Meisterprüfung bezeichnet und steht für einen hohen Grad an Fachwissen und Know-how. An einer Fachschule für Hauswirtschaft bzw. einer Höheren Fachschule können Sie sich direkt nach einer Berufslehre bewerben, bei Abschluss eines eidgenössischen Fachausweises aus einem anderen Bereich als der Hauswirtschaft müssen Sie jedoch ein Jahr Berufserfahrung im Bereich Facility Management / Hauswirtschaft vorweisen können. Bei beiden Schultypen und Abschlüssen (HF und HFP) handelt es sich um sehr angesehene Bildungsabschlüsse, die Sie auf eine Tätigkeit im mittleren Kader vorbereiten.

Welche Möglichkeiten habe ich, nach der Schule an einer Fachschule für Hauswirtschaft anzufangen?

Nach einem Schulabschluss können Sie sich an einer Fachschule für Hauswirtschaft zum einen für eine Anlehre zum Hauswirtschaftspraktiker / zur Hauswirtschaftspraktikerin mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) bewerben, als auch für eine Lehre zur Fachfrau / zum Fachmann Hauswirtschaft mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ). Des Weiteren ist es möglich, dass Sie mit einem entsprechenden Schulabschluss (Matura) ein Studium beispielsweise in Facility Management (Bachelor FH) beginnen. Bei allen anderen Angeboten, welche Sie oben im orangenen Kasten sehen, handelt es sich um Weiterbildungen, die bereits eine Ausbildung oder ein Studium in Hauswirtschaft oder Facility Management voraussetzen.

Kann ich an jeder Weiterbildung an einer Hauswirtschaftsschule neben meinem Beruf teilnehmen?

Weiterbildungen an einer Fachschule für Hauswirtschaft oder einer Fachhochschule sind für Berufsleute konzipiert, die sich berufsspezifisch weiterbilden möchten und ihre Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen erweitern wollen. Daher finden nahezu alle Weiterbildungen an einer Fachschule für Hauswirtschaft berufsgeleitend statt. Nicht immer ist es möglich, dass Sie Ihrer beruflichen Tätigkeit zu 100% nachgehen können, doch in der Regel sind 70 bis 80% Berufstätigkeit möglich.  In einigen Fällen ist eine berufliche Tätigkeit während der hauswirtschaftlichen Weiterbildung sogar obligatorisch.

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Fachschule für Hauswirtschaft - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in naher Zukunft eine Fachschule für Hauswirtschaft besuchen?

Fachschule für Hauswirtschaft: Die richtige Wahl treffen.

In vielen Bereichen des täglichen Lebens treffen wir auf Menschen, die einer hauswirtschaftlichen Tätigkeiten nachgehen, sei dies in der Kantine oder dem Spital, in einer Pension oder in Pflegeheimen. Die Aufgaben in diesem Bereich sind vielseitig und abwechslungsreich, was eine hauswirtschaftliche Ausbildung für viele so interessant macht.

 

In einer Fachschule für Hauswirtschaft werden Bildungsinteressenten der unterschiedlichsten hauswirtschaftlichen Aus- und Weiterbildungen geschult, wie etwa als Hauswirtschaftspraktiker/in, als Fachmann/-frau Hauswirtschaft, Hauswirtschaftsleiter/in oder Hauswirtschaftliche/r Betriebsleiter/in. Je nachdem welche Schulbildung Sie besitzen, welche Ziele Sie verfolgen und welche Ausbildung Sie bereits besitzen können Sie an einer Fachschule für Hauswirtschaft eine der Berufsausbildungen oder eine der Weiterbildungen wählen.

 

Informieren Sie sich hier auf www.ausbildung-weiterbildung.ch zuerst über die Angebote im hauswirtschaftlichen Bereich sowie über die Fachschulen für Hauswirtschaft, welche Sie am meisten interessieren. Lassen Sie sich umfangreiche Unterlagen über das Aus- und Weiterbildungsangebot zukommen, denn so erhöhen Sie Ihre Chancen, auch tatsächlich die Fachschule für Hauswirtschaft zu finden, die zu Ihnen passt.

Ausbildung Hauswirtschaft, Zertifikatslehrgänge, Hauswirtschaft, Weiterbildung, Weiterbildung Hauswirtschaft, Seminar, Schule für Hauswirtschaft, Seminare, Hauswirtschaftsschule, Lehrgang, Hauswirtschaftshochschule, Lehrgänge, Hauswirtschaftsausbildung, Weiterbildung, Hauswirtschaftsweiterbildung, Ausbildung, Kurs, Fachfrau Hauswirtschaft, Fachmann Hauswirtschaft, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin, Hauswirtschaftlicher Betriebsleiter, Kurse

Das sagen Bildungsinteressenten über Ausbildung-Weiterbildung.ch

Ich war mit dem Service sehr zufrieden. Habe alle Unterlagen erhalten und von einer Schule sogar postwendend ein nettes Telefon mit Nachfrage. Diese Schule ist klar hervorgestochen und gibt sich besonders Mühe. Von den anderen Instituten habe ich nach dem Versand der Unterlagen leider nichts mehr gehört.

Verena Bachofner, Mooseedorf
Bewertung: