Fachmann / Fachfrau Betreuung (EFZ): Kurs- und Lehrgangsbewertungen
Lehrgangsrating Bewertungen

Bewertungen von ehemaligen Schülern/Studenten

» Bewertungen anzeigen
Weiter mit Bildung Live Info

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Fachmann Betreuung: 2 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Fachmann / Fachfrau Betreuung (EFZ)?

globegarden Kindertagesstätten
Region: Basel, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Zürich
bke Bildungszentrum Kinderbetreuung
Region: Zürich
Standorte: Zürich

Häufige Fragen zu Fachmann / Fachfrau Betreuung (EFZ)

In welchen Fachrichtungen kann ich mich als Fachfrau Betreuung ausbilden lassen?

Die berufliche Grundbildung zum/zur Fachmann / Fachfrau Betreuung mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ kann in den Fachrichtungen Behindertenbetreuung, Betagtenbetreuung, Kinderbetreuung oder als generalistische Ausbildung in all diesen Bereichen.

Kann ich mich an jeder Schule für die generalistische Ausbildung zum Fachmann Betreuung anmelden?

Die Fachrichtung der generalistischen Ausbildung zum Fachmann Betreuung EFZ / zur Fachfrau Betreuung EFZ kann ausschliesslich in der Westschweiz absolviert werden.

Was machen Fachleute Betreuung genau?

Je nach gewählter Fachrichtung arbeiten Fachmänner Betreuung / Fachfrauen Betreuung mit Kindern, Betagten oder Behinderten zusammen und begleiten und betreuen sie im Alltag. Dabei gestalten Sie den Alltag mit kreativen Aktivitäten, wiederkehrender Struktur (Rituale, Feste) und einer Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, planen und bereiten die Aktivitäten selbständig vor und werten diese aus. Fachleute Betreuung kümmern sich um die Körperpflege der zu Betreuenden oder leisten bei Bedarf Hilfestellung. Die Erhaltung und Förderung des körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens sowie der Autonomie und Entfaltung der zu Betreuenden ist ebenso Teil der Aufgabe eines Fachmannes Betreuung EFZ / einer Fachfrau Betreuung EFZ wie die Unterstützung und Gestaltung der Ernährung, Hausarbeit und Einrichtung.

Welche Weiterbildungen kann ich im Anschluss an die Ausbildung zur Fachfrau Betreuung machen?

Die Weiterbildungsmöglichkeiten nach einem Lehrabschluss mit eidgenössischem Fähigkeitsausweis zum Fachmann Betreuung / zur Fachfrau Betreuung sind vielfältig und können etwa über Zusatzangebote und Zertifikate erfolgen oder aber über eidgenössische Prüfungen und Weiterbildungen. Berufsprüfungen (BP) sind solche eidgenössischen Weiterbildungen, die einen eidg. Fachausweis einbringen, etwa zum/zur Teamleiter/in in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen; Migrationsfachmann / Migrationsfachfrau; oder Sozialbegleiter/in. Darauf aufbauend sind Höhere Fachprüfungen (HFP) etwa zum /zur dipl. Arbeitsagoge / Arbeitsagogin oder dipl. Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich möglich. Alternativ kann nach der Lehre und einigen Jahren Berufserfahrung für Betreuungsfachleute auch der Besuch einer Höheren Fachschule (HF) oder, mit Maturität, einer Fachhochschule infrage kommen. Mögliche Lehrgänge wären etwa zum/zur dipl. Aktivierungsfachmann /-frau HF, dipl. Kindererzieher/in HF, dipl. Sozialpädagoge/-pädagogin HF, Bachelor of Science (FH) in Sozialer Arbeit, Bachelor of Science (FH) in Ergotherapie oder vielen weiteren Aus- und Weiterbildungen im Bereich der Betreuung.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Der Fachmann Betreuung - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner bezüglich einer Ausbildung zum Fachmann Betreuung?

Als Fachmann Betreuung den Menschen im Alltag zur Seite stehen

Wenn Sie es in Erwägung ziehen, eine Ausbildung zum Fachmann Betreuung zu absolvieren, dann sollten folgende Eigenschaften unbedingt mitbringen: Sie sollten offen, kreativ und flexibel sein. Eine besondere Beobachtungsfähigkeit ist sehr wichtig und natürlich ein ausgeprägtes Verantwortungsgefühl sollte vorhanden sein. Wenn Sie alle diese Anforderungen mitbringen, dann ist dies möglicherweise der Beruf, der Sie glücklich machen wird.

Als Fachmann Betreuung können Sie in Institutionen wie z.B. einer Kinderkrippe, einem Alters- oder Pflegeheimen oder einem Behindertenheimen arbeiten. Sie betreuen dort die Menschen und Bewohner ihren Bedürfnissen entsprechend und helfen Ihnen, ein Stück Selbstständigkeit zu bewahren und so besser mit dem Alltag zurechtzukommen. Suchen Sie mehr Informationen und Kontakte zu Schulen, dann besuchen Sie das Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch – dort werden Sie mit Sicherheit fündig!

Betreuung, Fachmann, Alltag, Kinder, Betagte, Selbstständigkeit, Behinderung, Verantwortung, Institution, Heim, Kinderkrippe, Einfühlungsvermögen, Verantwortungsgefühl, Beobachtungsfähigkeit, Flexibilität, Kreativität, Offenheit, Ausbildung, Weiterbildung, Schule, Schulen, Kurs, Kurse, Seminar, Seminare, Lehrgang, Lehrgänge, Fachmann Betreuung, Fachfrau Betreuung

Das sagen Bildungsinteressenten über Ausbildung-Weiterbildung.ch

Besten Dank für Ihren Service! Eine Super-Einrichtung! Ich habe alle gewünschten Angaben auf direktem Weg gefunden und erhalten.

Rahel Neuhaus, Lengwil-Oberhofen
Bewertung: