Weiter mit Bildung Live Info

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Fachmann / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung: 4 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Schulungs-Anbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung zur Berufsprüfung als Fachman / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach viele passende Bildungsangebote und Informationen rund um das Thema Fitness, Gesundheit und Bewegung:

SAFS AG Swiss Academy of Fitness & Sports
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
ISO 9001 SQS
Region: Bern, Zürich
Standorte: Bern, Zürich
star - school for training and recreation
Region: Bern, Zürich
Standorte: Zürich, Thun
Swiss Prävensana Akademie
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Bern, Rapperswil, Zürich
HWS Huber Widemann Schule, Bewegung und Gesundheit
Region: Basel
Standorte: Basel

Häufige Fragen zu Spezialist/in Bewegungs- und Gesundheitsförderung (BP) (ehemals Fitnessinstruktor/in (BP))

Gibt es auch überbetriebliche Kurse für die Ausbildung zur Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung?

Überbetriebliche Kurse sind auch für die berufliche Grundbildung „Fachmann / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis“ obligatorisch. Sie ergänzen die schulische und praktische Bildung an insgesamt 15 Tagen während der gesamten dreijährigen Ausbildung.

Kann ich als Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung nur in Fitnessstudios arbeiten?

Fitnessstudios gehören zu den Ausbildungsorten für die Grundbildung Fachmann / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung EFZ, doch gibt es weitaus mehr Arbeitsorte, etwa Gymnastikstudios, Gesundheitszentren, Hotels, Wellnesszentren, Spas, Sportämter, Unternehmen, die betriebsinternes Fitness anbieten, Vereine und Verbände sowie in Altersheimen und Leistungssport, Behindertensport, Erwachsenen- und Breitensport, vorschulische Gesundheits- und Bewegungsförderung und vieles mehr.

An wie vielen Tagen in der Woche muss ich bei der Lehre zum Fachmann Bewegungs- und Gesundheitsförderung die Schule besuchen?

Durchschnittlich etwa 1.5 Tagen in der Woche (2 Tage in den ersten beiden Lehrjahren, 1 Jahr im dritten Lehrjahr) verbringen Sie während Ihrer kompletten beruflichen Grundbildung zum Fachmann Bewegungs- und Gesundheitsförderung mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ in der Berufsfachschule. An 1800 Lektionen Schulunterricht mit 200 Lektionen Sportunterricht nehmen Sie in dieser Zeit teil, ebenso wie an überbetrieblichen Kursen (üK), die jedoch ausschliesslich 15 Tage während der gesamten drei Jahre umfassen.

Was lerne ich im Schulunterricht während der Lehre zum Fachmann Bewegungs- und Gesundheitsförderung?

Der Schulunterricht während der beruflichen Grundbildung (Lehre) zum Fachmann / zur Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung EFZ vermittelt theoretisches Wissen in allen Belangen der beruflichen Tätigkeit. Das umfasst die Leistungsziele „Erkennen und fördern eines gesunden Lebensstils“ „Datenerhebung, Zielableitung  und Vorgehenskonzepterstellung“, „Durchführung, Auswertung und Anpassung bewegungsorientierter Vorgehenskonzepte“, „Kommunikation mit Kunden und Einhaltung betrieblicher Prozesse“, „Beratung und Verkauf von Dienstleistungen und Produkten“, Ausführung betrieblicher Administration nach gesetzlichen Grundlagen“, Erhaltung von Funktionalität, Sauberkeit, Sicherheit und Ökologie der Arbeitsumgebung“. Zudem stehen allgemeinbildender Unterricht, Turnen und Sport, sowie Fremdsprachen auf dem Lehrplan.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung zur Berufsprüfung als Fachman / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung?

Fachman / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung - Nun als Berufsprüfung für Spezialisten im Angebot

Bisher wurde die Grundbildung (Lehre) als Fachman / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung mit eidgenössischem Fachausweis angeboten. Diese bildete Fachpersonen im Bereich Gesundheit und Fitness aus und befähigte Absolventen, Trainingseinheiten und Kursangebote in Fitnesscentern zu konzipieren und durchzuführen. Als weiterführende Bildungsmöglichkeit wird nun ebenfalls der Lehrgang "Spezialist/in Bewegungs- und Gesundheitsförderung (BP) angeboten, welcher mit dem eidgenössischen Fachausweis abgeschlossen wird und die Teilnehmer vertiefter mit dem Thema Fitness, Trainingslehre, Bewegung und Gesundheit auseinandersetzt. Dieser höhere Berufsabschluss löst den bisherigen Lehrgang "Fitnessinstruktor/in (BP) ab und vermittelt fundierte Kenntnisse rund um die Körperschulung, die Bewegungsschulung, das Fitness und das Gesundheitstraining. Gerade wenn es um gerätegestütztes Taining geht, sind Bewegungs- und Gesundheitsspezialisten die eigentlichen Profis in Fitnesscentern. Sie stellen individuelle und persönliche Trianingspläne und Kurseinheiten zusammen und gehen dabei gezielt auf die Kundenbedürfnisse ein. Sie sind anatomisch und physiologisch fundiert geschult und haben umfassende Kenntnisse im didaktischen und methodischen Bereich. Zudem können sie lernpsychologische Zusammenhänge erkennen und dieses Wissen in ihrem Berufsalltag hilfreich einsetzen.

 

Auch Fachfrau / Fachmann Bewegungs- und Gesundheitsförderung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) ist man in einem Fitness- und Gesundheitscenter tätig - trotzdem sind die Kompetenzen von Spezialisten mit eidgenössischer Berufprüfung um ein vielfaches grösser und vertiefter. Da sie auch administrativ und verkaufstechnisch gezielt geschult sind, übernehmen sie in ihrem in Fitness- und Gesundheitsstudio in den meisten Fällen Führungsaufgaben.

 

Die Vorbereitungskurse zur Berufsprüfung sind modular konzipiert und einzelne Module können auch separat besucht werden. Wenn Sie bereits als Fachmann / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung arbeiten oder wenn Sie im Fitnessbereich tätig sind und noch über keinen anerkannten Abschluss in diesem Sektor verfügen und einen höheren Berufsabschluss erzielen, lohnt sich dieser Weiterbildungslehrgang in jedem Falle. Suchen Sie Angebote für Vorbereitungskurse zur Berufsprüfung? Ausbildung-Weiterbildung.ch listet sämtliche renommierte Gesundheitsschulen mit empfehlenswerten Kursangeboten zu diesem Thema; kontaktieren Sie passende Schulen direkt über das Bildungsportal, bestellen Sie kostenlos und unverbidlich Informationsunterlagen und profitieren Sie zudem von hilfreichen Bildungstipps, passenden Ratgebern und zusätzlichen Services rund um Bildung und Karriere.

 

Das sagen Bildungsinteressenten über Ausbildung-Weiterbildung.ch

Besten Dank für Ihren Service! Eine Super-Einrichtung! Ich habe alle gewünschten Angaben auf direktem Weg gefunden und erhalten.

Rahel Neuhaus, Lengwil-Oberhofen
Bewertung: