Coaching (Zert.): Kurs- und Lehrgangsbewertungen
Lehrgangsrating Bewertungen

Bewertungen von ehemaligen Schülern/Studenten

» Bewertungen anzeigen
Weiter mit Bildung Live Info

Kooperationspartner:

Coach – 198 Anbieter

Suchen Sie eine Ausbildung / Weiterbildung zum Thema Coach? Hier haben Sie eine Auswahl von verschiedenen Schulen, Lehrgängen, Kursen und Seminaren bezüglich Coach.

» Thema auswählen und Anbieter anzeigen

Business Coach (Zert.) info (4 Anbieter) Kinder- und Jugendcoach (Zert.) info (3 Anbieter) Team Coach (Zert.) info (2 Anbieter) Coaching (Zert.) info (29 Anbieter) Supervisor/in-Coach (HFP) info (2 Anbieter) Coaching (HF) info (3 Anbieter) NDS-HF in Human Resources und Coaching (HF) info (2 Anbieter) NDS-HF in Business Coaching (HF) info (1 Anbieter) CAS Beratung in der Praxis (FH) info (1 Anbieter) CAS Coaching Advanced (FH) info (1 Anbieter) CAS Coaching (FH, PH) info (2 Anbieter) CAS Interkulturelles Coaching (FH) info (1 Anbieter) CAS Kreativmethoden in der Beratung (FH) info (1 Anbieter) CAS Laufbahncoaching (FH) info (1 Anbieter) CAS Resilienztraining (FH) info (1 Anbieter) CAS Supervision & Teamcoaching (FH) info (1 Anbieter) MAS Interkulturelles Coaching & Supervision (FH) info (1 Anbieter) MAS Coaching, Supervision & Organisationsberatung (FH) info (1 Anbieter) MAS Supervision, Coaching und Mediation (FH) info (1 Anbieter) Fachspezifisches Coaching - Individuelle Beratung/Betreuung  (3 Anbieter) Führungscoaching - Individuelle Beratung/Betreuung  (6 Anbieter) Persönlichkeitscoaching – Individuelle Beratung/Betreuung  (5 Anbieter) Beratung, Coaching, Supervision (119 Anbieter) Stresscoaching - Individuelle Beratung/Betreuung  (4 Anbieter) Mentales Coaching - Individuelle Beratung/Betreuung  (3 Anbieter)

Häufige Fragen zu Coach

Für wen eignet sich eine Ausbildung zum Coach?

Eine Ausbildung im Coaching eignet sich für sehr unterschiedliche Zielgruppen. Möglich sind Personen aus beratenden Berufen, beispielsweise der Bildung, der sozialen Arbeit, der Wirtschaft oder des Gesundheitswesens, aber auch Projektmanager/innen, Geschäftsführer von KMU-Betrieben, Führungskräfte und Personalverantwortliche.Grundsätzlich sollte jeder, der über eine Ausbildung oder eine Weiterbildung zum Coach nachdenkt, auch bereit sein, etwas für diese Zusatzqualifikationen zu tun. Denn jedes Bildungsangebot verlangt von den Teilnehmenden Einsatz und Lernbereitschaft, Motivation und, nicht zuletzt, ausreichend Zeit. Denn neben den Präsenzveranstaltungen muss auch immer die Zeit mit einberechnet werden, die Sie im Selbststudium verbringen, also in der Sie zu Hause oder an einem anderen Ort ausserhalb der Schule das Erlernte nachbearbeiten oder Unterrichtsstoff vorarbeiten. All dies braucht Zeit, ist jedoch äusserst wichtig, um den Lernerfolg für Ihre Coaching Weiterbildung zu erhöhen und die angestrebten Ziele auch zu erreichen. Auch sollten Sie sich immer fragen, aus welchen Beweggründen Sie eine solche Weiterbildung anstreben. Was erwarten Sie von einem solchen Kurs? Welche beruflichen Veränderungen wollen Sie mit einer Coaching Ausbildung erreichen und wie sollen diese praktisch in Ihrem Berufsalltag aussehen? Möchten Sie sich selbständig machen, die Anstellung wechseln oder bei Ihrem jetzigen Arbeitgeber aufsteigen? Haben Sie diese Fragen für sich geklärt und wenigstens auf die meisten von ihnen eine Antwort gefunden, so könnte eine Ausbildung zum Coach für Sie womöglich tatsächlich geeignet sein. Menschen, die in diesem Bereich zukünftig tätig werden möchten, sollten offen für Neues sein und bereit, sich intensiv mit sich selbst auseinander zu setzen. Denn bevor Sie bereit sind andere Personen zu beraten ist es wichtig, dass Sie sich selbst kennen lernen und Veränderungs- und Entwicklungsprozesse zulassen.

Welcher Kurs eignet sich, um sich möglichst schnell zum Coach ausbilden zu lassen?

Diese Frage ist schwierig zu beantworten, da es eine grosse Anzahl an Ausbildungen zum Coach gibt, die Sie auf ganz unterschiedlichen Gebieten schulen. Ein Weiterbildungslehrgang beispielsweise zum Laufbahn-Coach kann selbstverständlich nicht mit einem Coach für Kinder- und Jugendliche, für den Bereich Business, Resilienztraining oder Human Resources verglichen werden. Alle Ausbildungen oder Weiterbildungen weisen unterschiedliche Inhalte und Dauer auf, so dass wir Ihnen keinen Lehrgang empfehlen können, den Sie schnell absolvieren können. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein CAS, ein Certificate of Advanced Studies, ein kurzer Weiterbildungslehrgang ist. Dieser umfasst meist eine Dauer von 1 Semester, also einem halben Jahr und wird berufsbegleitend durchgeführt. Dennoch sind diese CAS meist auf Personen ausgerichtet, die sich bereits um Umfeld der Supervision, der Beratung, des Trainings oder Coachings bewegen und sich gezielt weiterbilden möchten. Als Neueinsteiger benötigen Sie eine grundlegende Ausbildung, die es Ihnen ermöglicht, anderen Menschen helfend zur Seite zu stehen und sie in den unterschiedlichsten Lebens- und Arbeitssituationen zu unterstützen. Berufsbegleitend vier Stunden in der Woche über 1 Monat hinweg sind in diesem Fall nicht ausreichend, um Ihnen die dafür benötigten Kompetenzen zu vermittelt. Rechnen Sie daher mit einer längeren Ausbildungszeit und wenden Sie sich an die einzelnen Schulen, die Ihnen ihre unterschiedlichen Schulungsmodelle gerne vorstellen. Möglicherweise ist auch eine Vollzeitausbildung für Sie eine sinnvolle Alternative oder Kompaktseminare. Nehmen Sie ganz einfach mit dem Kontakt-Button Verbindung zu den einzelnen Coach-Schulen auf und lassen Sie sich beraten.

Kann ich mit jedem Coaching-Seminar selbständiger Coach werden?

Die Beruf des Coach verlangt grundsätzlich keine bestimmte Ausbildung, so dass sich ein jeder, der das möchte, mit diesem Titel schmücken kann. Dieses Vorgehen ist sehr zweifelhaft, denn Personen ohne eine fundierte Ausbildung und dauernde Weiterbildung verfügen nicht über die Kompetenzen, die es benötigt, um andere Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen professionell beraten zu können.  Daher empfiehlt es sich gerade für Personen, die nicht in der Beratung oder Supervision tätig sind, sich intensiv schulen zu lassen. Suchen Sie sich einen Anbieter heraus, der Ihnen die benötigten Kompetenzen vermitteln kann und der selbst über eine Anerkennung oder Zertifizierung verfügt, sei es von Qualitätslabeln, wie eduQua oder dem Branchenverband. Erst mit einer professionellen Ausbildung sind Sie in der Lage, auch selbständig als Coach arbeiten und Unterstützung leisten zu können. Denn um erfolgreich zu sein und dauerhaft auf dem Markt bestehen zu können, müssen andere von Ihnen profitieren können, nicht umgekehrt.

Welche Anforderungen gelten für eine Ausbildung zum Coach?

An vielen Bildungseinrichtungen gelten für Ausbildungen zum Coach keine nennenswerten Anforderungen. Jede Einrichtung bestimmt selbst über die Zulassung, so dass hier keine einheitliche Aussage gemacht werden kann. Für die Weiterbildung in Business Coaching NDS HF muss mindestens eine dieser Abschlüsse vorgelegt werden:
  • Eidg. anerkannter Fachausweis
  • Eidg. Diplom einer Höheren Fachprüfung
  • Eidg. Diplom einer Höheren Fachschule
  • Fachhochschul- oder Universitätsabschluss
  • Einschlägige, langjährige Berufserfahrung und „sur dossier“ Aufnahme bei Fehlen der erforderlichen Qualifikationen
Darüber hinaus sind einige Jahre Berufserfahrung vorzuweisen sowie, je nach Schule, ein Mindestalter von 25 Jahren.Die CAS und MAS Nachdiplomstudiengänge richten sich vor allem Hochschulabsolventen mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung oder Personen mit einer vergleichbaren Qualifikation. Über die Zulassung entscheidet im Einzelfall immer die Studienleitung der entsprechenden Hochschule.

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Der Coach - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung im Bereich Coach / Coaching?

Dipl. Coach SCA

Tätigkeiten

Der Dipl. Coach SCA hilft Menschen, die sich vor allem beruflich verändern möchten, stärkt ihr Selbstvertrauen und fördert die Motivation. Er setzt sich mit der gegebenen Lebenssituation der Kunden auseinander, kann aber auch Firmen und Institutionen begleiten, wenn sie sich verändern und entwickeln wollen. Der Coach ist fokusiert auf eine erfolgreiche Umsetzung der Vision, die sie/er entsprechend der Kundschaft entwickeln kann, indem sie/er die Ausgangslage und das Potential genau einzuschätzen vermag. Dabei erarbeitet er individuelle Lösungen, die im Beruf und im privaten Bereich realisiert werden können. Er hat also eine Art Beraterfunktion. Sie/er begleitet MitarbeiterInnen im Betrieb sowie auch das Kader, Verantwortliche von Projekten oder ganze Teams.

 

Ausbildungsziele

Der Dipl. Coach führt Gespräche, kennt sich aus in der Psychologie und setzt sich mit Interventionsformen auseinander. Weiter leitet er fachgerechte Durchführungen von Coachings für Einzelpersonen und Teams. Er kennt die Prozesse im Coaching und erarbeitet eigene Kompetenzen. Der Coach macht mit den Kunden eine Standortbestimmung und setzt Ziele wie auch Aktionspläne fest. Er steigert die Psychosozial- und Sozialkompetenz, welche auch im Vertrauensverhältnis zu den Kunden sichtbar wird.

 

Abschluss

dipl. Coach SAC (gesamtschweizerisch anerkannter Verbandsabschluss)

 

Auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie diverse Anbieter für Ausbildungen in diesem Bereich.

Administration, Ausbildung, Bankfachmann, Bankfachfrau, Beratung, Betreuung, Betriebswirtschaft, Betriebswirtschafter, Börsenhändler, Call Center Agent, Corporate Governance, Eventplaner, Fachfrau Finanz- u. Rechnungswesen (BP), Fachmann Finanz- u. Rechnungswesen (BP), Finanzmanagement, Finanzplaner, Finanz- und Personalwesen, Führungsausbildung, Human Resources, KMU, Weiterbildung, Lehrgang, Management-Support, Marketingplaner, Personalfachfrau, Personalfachmann, Schule, Schulen, Kurs, Management , Managementausbildung, Marketingleiter, Marketing-Ausbildung, Marketing-Kommunikation, Organisator, Planer, PR-Berater, PR-Fachmann, Therapie, Technischer Kaufmann, Technischer Geschäftsführer, Treuhänder, Treuhänderin, Versicherungsfachmann, Versicherungsfachfrau, Verkaufsleiter, Verkaufskoordinator, Weiterbildung Marketing, Kurse zum Dipl. Coach SCA in der Schweiz: Zürich, Winterthur, Uster, Wetzikon, Schaffhausen, Frauenfeld, Wil SG, St. Gallen, Chur, Aarau, Baden, Brugg Solothurn, Bern, Luzern, Zug, Basel, Olten, Biel, Grenchen.

Das sagen Bildungsinteressenten über Ausbildung-Weiterbildung.ch

Ich habe alle Infos gekriegt, und zwar sehr schnell nach meiner Anfrage. Entweder per Post aber vor allem per e-mail. Es hat mir vor allem gefallen, dass ich sofort eingeben und anklicken kann, welche Schulen mich interessieren. Ich war auch froh um die genauen Informationen, die ich bekam. Ihr Service hat mir das Suchen stark vereinfacht.

Ekaterini Ansorg, Münchenstein BL
Bewertung: