Weiter mit Bildung Live Info

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Carrosseriespengler: 1 Anbieter

Sind Sie Carrosseriespengler/in und suchen einen geeigneten Anbieter für Ihre Aus- oder Weiterbildung? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Bildungsangebote für angehende Carrosseriewerkstattleiter/innen:

TBZ Höhere Fachschule Automobiltechnik
Region: Zürich
Standorte: Zürich

Häufige Fragen zu Carrosseriewerkstattleiter/in (BP) (ehemals Carrosseriespengler/-in (BP))

Sind Carosseriespengler und Carrosseriemeister dasselbe?

Bei der Weiterbildung zum Carrosseriespengler handelt es sich um eine Berufsprüfung (BP), die auf einer Berufslehre aufbaut. Anders sieht dies bei der Weiterbildung zum Carrosseriemeister aus. Dieser Lehrgang bereitet auf die Höhere Fachprüfung (HFP) vor und verlangt von den Teilnehmern nach der Grundbildung bereits eine abgeschlossene Fortbildung wie die Berufsprüfung sowie mehrere Jahre Berufserfahrung. Erst danach können Sie sich zu dieser Weiterbildung mit anschliessender Meisterprüfung anmelden.

Brauche ich bereits für den Besuch des Kurses zum Carrossieriespengler den Berufsbildner Ausweis?

Im Verlaufe Ihrer Weiterbildung zum/zur Carrosseriespengler/in mit eidg. Fachausweis besuchen Sie auch den für die Abschlussprüfung notwendigen Berufsbildnerkurs. Es ist daher nicht notwendig, diesen bereits vor Beginn des Lehrgangs zu absolvieren.

Wie lange dauert die Werkstattchef Weiterbildung?

Die Ausbildung zum Werkstattchef / Werkstattleiter mit Abschluss Carrosseriewerkstattleiter/in mit eidg. Fachausweis (Berufsprüfung BP) ist modular aufgebaut und umfasst sowohl die Ausbildung zum/zur Werksattkoordinator/in mit einem Jahr Ausbildungszeit (250 Stunden plus 82 Stunden Berufsbildnerkurs PLUS), als auch zum/zur Carrosseriefachmann/ -frau mit zwei Jahren Ausbildungszeit (225 Stunden Theorie und 150 Stunden Praxis).

Welche Zulassungsbedingungen muss ich für die Weiterbildung zum Werkstattchef erfüllen?

Die Weiterbildung zum Werkstattchef erfolgt über eine Berufsprüfung zum/zur Carrosseriewerkstattleiter/in mit eidg. Fachausweis. Um zur Berufsprüfung zugelassen zu werde ist ein eigenössisches Fähigkeitszeugnis als Fahrzeugschlosser/in EFZ, Carrossier/in Lackiererei EFZ oder Carrossier/in Spenglerei EFZ sowie Verbands-Zertifikatsabschlüsse als Carrosseriefachmann / Carrosseriefachfrau der Fachrichtung Fahrzeugbau sowie als Werkstattkoordinator/in im Carrosseriegewerbe nötig. Hinzu kommen mindestens drei Jahre Berufserfahrung nach dem Lehrabschluss.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie einen passenden Anbieter für Ihre Aus- oder Weiterbildung als Carrosseriewerkstattleiter/in (ehem. Carrosseriespengler)?

Carrosseriewerkstattleiter/in (Carrosseriespengler/in) mit eidg. Fachausweis

Carrosseriespengler/innen sind Experten wenn es um Spenglerarbeiten an Fahrzeugen aller Arten geht. Mit der Weiterbildung zum Carrosseriewerkstattleiter lernen sie, Teamverantwortung zu tragen, Mitarbeiter/innen zu instruieren und die Kundschaft bezüglich dem Vorgehen zu beraten. In den meisten Fällen übernehmen Carrosseriewerkstattleiter/innen die Aufgaben eines Werkstattchefs oder werden als Stellvertretende der Geschäftsführung eingesetzt. Sie sind routinierte und professionelle Fachkräfte bei sämtlichen branchenüblichen Techniken: Anfertigen und Anpassen von Ersatzteilen, Ausbeulen, spanlose Blechverformung, Richten von Carrosseriekörpern, Verschweissen von dünnwandigen Blechen und vieles mehr gehört für sie zur täglichen Arbeit.

 

Carrosseriewerkstattleiter/innen stehen neuen Bearbeitungstechniken offen und lernfreudig gegenüber und vertiefen ihre Kenntnisse in den Bereichen Elektrik und Elektronik, einem schnell verändernden Teil der Automobilbranche. In grösseren Betrieben sind diese Spengler/innen seltener selbst an der Arbeit, sondern delegieren die Arbeiten gemäss den fachlichen Kenntnissen an die unterstellten Spengler/innen. Sie kümmern sich um Einsatzpläne und die Instruktion von Mitarbeitenden.

 

Carrosseriewerkstattleiter/innen (Carrosseriespengler/innen) kommen bei der Übernahme eines Fahrzeugs in Kontakt mit dem Kunden und beraten diesen kompetent und professionell gemäss dessen Wünschen und Erwartungen. Sie berechnen die für den Kunden zu erwartenden Preise für Produkte und Leistungen, schreiben Kostenvoranschläge und erstellen die Schlussabrechnungen aufgrund der geleisteten Arbeitszeit und dem Materialverbrauch. Somit gelten sie auch als Aushängeschild für eine Carrosseriewerkstatt eines Betriebes.

 

Möchten Sie mehr über dieses interessante Berufsbild erfahren und möchten Sie auch wissen, wie und wo Sie dieses Berufsziel erreichen können? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt interessante und lohnende Bildungsangeboten von renommierten Bildungszentren.

Das sagen Bildungsinteressenten über Ausbildung-Weiterbildung.ch

Guten Tag! Vielen Dank für diese Auflistung! Ihre Homepage und Ihr Service ist wirklich super! Habe schon fast alle Ausbildungsunterlagen erhalten. Sie erleichtern es einem wirklich sehr, die richtige Schule zu finden! Gibt es den gleichen Service eigentlich auch auf Französisch? Schönes Wochenende und freundliche Grüsse

Isabelle Rüttimann, Villars-sur-Glâne
Bewertung: