Banking/Finance (Zert.): Kurs- und Lehrgangsbewertungen
Lehrgangsrating Bewertungen

Bewertungen von ehemaligen Schülern/Studenten

» Bewertungen anzeigen
Weiter mit Bildung Live Info

Kooperationspartner:

Bankfachfrau Bankfachmann: Siehe neu "Banking & Finance (HF)" oder "Banking & Finance (FH/Uni)" – 76 Anbieter

Suchen Sie eine Ausbildung / Weiterbildung zum Bankfachmann bzw. zur Bankfachfrau?
Hier haben Sie eine Auswahl von verschiedenen Schulen, Lehrgängen, Kursen und Seminaren bezüglich Bankfachfrau / Bankfachmann.

» Thema auswählen und Anbieter anzeigen

Banking & Finanzen (Zert.) (16 Anbieter) Banking & Finanzen (BP/HFP) (15 Anbieter) Banking & Finanzen (HF)  (5 Anbieter) Banking & Finanzen (FH/Uni) (40 Anbieter)

Häufige Fragen zu Bankfachfrau Bankfachmann: Siehe neu "Banking & Finance (HF)" oder "Banking & Finance (FH/Uni)"

Welche Weiterbildung kann ich nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann machen?

Sollten Sie über einen eidg. Fachausweis als Bankkaufmann / Bankkauffrau verfügen, so  haben Sie mehrere Möglichkeiten, sich berufsbezogen weiterzubilden. Eine dieser Möglichkeiten ist das Studium an einer Höheren Fachschule zum Bankwirtschafter / Bankwirtschafterin HF, aber auch eine Höhere Fachprüfung zum/zur Dipl. Wirtschaftsprüfer/in oder KMU-Finanzexperte/-expertin (HFP).

Wie werde ich Bankfachfrau?

Seit einigen Jahren gibt es die Bezeichnung „Bankfachfrau / Bankfachmann“  ebenso wenig wie die Berufsprüfung zum Fachmann / zur Fachfrau für Banking Operations. nicht mehr. Dafür können Sie sich beispielsweise nach einer Kaufmännischen Grundbildung Bank mit Profil M an einer Höheren Fachschule Bank und Finanz (HFBF) oder an einer Fachhochschule zum Bachelor Business Administration mit Schwerpunkt Banking and Finance einschreiben. Da die Berufsprüfung, die früher zum Titel der Bankfachleute führte, nicht mehr durchgeführt wird, ist dies der herkömmliche Weg zur Bankfachexperten bzw. zur Bankfachexpertin und die nächste Stufe auf der Karriereleiter. Auch ein Bachelor an einer Universität ist für Absolventen einer gymnasialen Maturität möglich. 

Kann ich gleich nach einer Lehre eine Weiterbildung im Bankmanagement beginnen?

Nach einer kaufmännischen Lehre Fachrichtung Bank ist es für viele Weiterbildungen äusserst ratsam, dass Sie zusätzlich einige Jahre Berufserfahrung sammeln, bevor Sie sich zur Bankfachfrau / zum Bankfachmann ausbilden lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies eine Berufsprüfung zum eidg. Fachausweis Finanzplaner/in ist, oder eine Studium an einer Höheren Fachschule zum/zur Betriebswirtschafter/in HF. Doch wird Berufspraxis bei Höheren Fachschulen in der Regel zwar empfohlen, jedoch nicht gefordert, so dass Sie mit einer entsprechenden Ausbildung direkt nach Ihrem Abschluss dort studieren können. Detaillierte Informationen über die Zulassungsbedingungen erhalten Sie auch direkt von den Schulen und Hochschulen, die Sie über unser Kontaktformular schnell und unkompliziert erreichen.

Ich finde nirgends einen Weiterbildung zum Bankfachmann. Wo kann ich denn einen solchen Kurs besuchen?

Das Problem ist, dass es die Berufsprüfung (BP) zum Bankfachmann / zur Bankfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis nicht mehr gibt. Neu können Sie sich mit einem Studium an einer Höheren Fachschule für den Lehrgang Bankwirtschafter / Bankwirtschafterin HF im Bankwesen weiterbilden.

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Der Bankfachfrau / Bankfachmann - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung im Bereich Bankfachfrau / Bankfachmann?

Bankfachfrau / Bankfachmann mit eidg. Fachausweis

Der Beruf Bankfachfrau / Bankfachmann hat sich in der Schweiz innert weniger Jahre fest etabliert. Von allen Qualifikationen im Rahmen der beruflichen Weiterbildung im Finanzsektor (Bank, Versicherung, Finanzplanung) erfreut sich die Bankfachausbildung der konstantesten Nachfrage. In diesem Berufszweig müssen Sie über vertiefte Kenntnisse in der Bankwirtschaft verfügen. Gegenüber der Kundschaft treten Sie als kompetente Fachkraft im Finanzdienstleistungsbereich auf. Nach der Ausbildung haben Sie vertiefte Kenntnisse in der Bankwirtschaft und treten gegenüber Kunden als kompetente Ansprechperson im Finanzdienstleistungsbereich auf. Die Ausbildung dauert 4 Semester und kann mit einem eidg. Fachausweis abgeschlossen werden. Folgende Fächer werden u.a. unterrichtet: Finanz- und Rechnungswesen, Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Bankwirtschaft, Finanz- und Kreditgeschäfte.

Der eidg. Fachausweis attestiert der Bankfachfrau / dem Bankfachmann ein fundiertes Wissen in der Bankwirtschaft und qualifiziert sie für eine leitende Position im Bankwesen.

Im Ressort Finanzgeschäfte richten sie den Fokus auf die unterschiedlichen Finanzmärkte und prüft Rentabilität, Liquidität und Risiko der Anlageprodukte. Sie besitzen fundierte Kenntnisse über Edelmetall-, Geldmarkt- und Devisenmarktgeschäfte sowie über Aktien, Obligationen und andere derivative Finanzprodukte. Ausserdem erledigen Sie vielfältige Aufgaben in der Abwicklung von Börsenaufträgen. Am Kapitalmarkt und beim Portfolio setzen Sie sich zudem mit der Recherche, Analyse und Bewertung von Aktien, Fondsdepots, Obligationen und anderen Vermögensanlagen auseinander.

In der Kreditabteilung übernehmen Sie die aktive Betreuung von bestehenden Kundenportefeuilles für die Segmente Lombard-, Bürgschafts- und Kleinkredite. Bei den Grundpfandkrediten geht es hingegen um Bauland, Baukredite und Hypothekardarlehen. Diese Kreditbegehren bearbeiten Sie selbständig. Sie beraten die Kundschaft in allen Fragen und prüfen die Risiken. Je nach Kundschaft zeigen Sie auch Lösungswege im Bereich Familien-, Erb-, Sach- oder Gesellschaftsrecht auf oder vermitteln Ihr Wissen über Personen- und Sozialversicherung. Sie erledigen alle damit verbundenen administrativen Aufgaben.

Für die täglichen Transaktionen ist es erforderlich, dass die Bankfachfrau / der Bankfachmann über gute Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen verfügt, sich beispielsweise bei den gültigen Rechnungslegungsnormen auskennt und eine Bilanz oder Erfolgsrechnung richtig interpretieren kann. Sie befassen sich mit Marktforschung und beobachteen deshalb das Marktgeschehen. Dank Ihrer fundierten Ausbildung sind Sie in der Lage, betriebs- und volkswirtschaftliche Zusammenhänge zu sehen sowie die Ziele und Instrumente der Wirtschafts- und Geldpolitik zu erkennen.

Berufsverhältnisse

Die Bankfachfrau / der Bankfachmann hat dank der qualifizierten Ausbildung auf dem sich rasch verändernden Finanzmarkt im nationalen und internationalen Tätigkeitsbereich von Banken und Versicherungen gute Karrierechancen. Sie arbeiten meist in der mittleren Führungsebene in folgenden Geschäftsbereichen einer Bank: Kreditabteilung, Anlageberatung, Börsenabteilung, Zahlungsverkehr, Rechnungswesen oder Wertschriftenabteilung.

Wenn Sie sich für eine solche Weiterbildung interessieren, informieren Sie sich im Detail auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbilung.ch.

Ausbildung, Weiterbildung, Controlling, Rechnungswesen, Mehrwertsteuer, Treuhänder, Technischer Kaufmann, Technischer Geschäftsführer KMU, Informatiker, Human Resources, Managementausbildung, Führungsausbildung, Organisator, Personalfachfrau, Personalfachmann, Börsenhändlerin, Börsenhändler, Bankfachmann, Bankfachfrau, Bankmanagement, Finanzmanagement, Finanzplaner, Corporate Governance, Fachfrau Finanz- u. Rechnungswesen (BP), Fachmann Finanz- u. Rechnungswesen (BP), Versicherungsfachmann, Versicherungsfachfrau, Marketingplaner, Verkaufskoordinator, Betriebswirtschaft, Betriebswirtschafter, Call Center Agent, Treuhänderin, Marketingleiter, Verkaufsleiter, Eventplaner, Planer, Marketing-Kommunikation, PR-Fachmann, PR-Berater, Marketing-Ausbildung, Weiterbildung Marketing, Treuhänder

Das sagen Bildungsinteressenten über Ausbildung-Weiterbildung.ch

Ich war mit dem Angebot sehr zufrieden. Nachdem ich eine Anfrage für Infos gestartet habe, kamen diese innert nützlicher Frist. Bei einer telefonischen Rückfrage meinerseits wurde ich ebenfalls zuvorkommend und freundlich bedient. Ein grosses Dankeschön!

Cornelia Trösch, Thunstetten
Bewertung: